Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.816 1

Ivo Casagranda


Free Mitglied, Bretten

der derwisch

Den meisten Karlsruhern ist er spätestens seit seinen Auftritten beim "Fest" ein Begriff, doch nur die
wenigsten kennen seinen Namen und so nennen sie ihn "Dreher", "Kreisel" oder "Derwisch". Kaum
jemand weiß jedoch, dass der gelernte Feinmechaniker und diplomierte Ingenieur, 1938 in Freiburg
geboren, für grundlegende Lautsprecherentwicklungen steht: Jürgen Leppert.
Begonnen hat er sein ausgefallenes Hobby Anfang der 70er Jahre, als er - fasziniert von den
Rhythmusverschiebungen in der indischen Raga- und zeitgenössischer Minimal-Musik - versuchte, die
sich periodisch aufbauende und wieder lösende Spannung solcher rhythmischer Überlagerungen
tänzerisch nachzuvollziehen.
Zur Konstanthaltung der abweichenden Metren setzte er auf die Massenträgheit seines Körpers zunächst
durch Hüpfen als senkrecht schwingendes "Pendel", später dann als "Schwungrad" durch Rotation, bei der
er es inzwischen auf über zwei Umdrehungen pro Sekunde bringt. Dies erlaubt ihm
Rhythmusüberlagerungen von zum Beispiel 33 über 32 zu realisieren. Das heißt, Jürgen Leppert vollführt
während 32 Musiktakten 33 Umdrehungen, entsprechend den Schwingungen beim normalen Tänzer. ....

quelle: www.ka-news.de/_/tools/pdfpage.html?arid=88897

http://www.lautsprecher-karlsruhe.de/

Kommentare 1