Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

LichtSchattenSucher


World Mitglied, Stuttgart

DER BLICK NACH UNTEN

Berninapass, Oberengadin / Schweiz
Fotografiert am 28.8.2012

Blick vom Munt Pers auf die Nordseite der Berninapass-Strasse bis zur Passhöhe rechts.
Den Berninapass bin ich zum erstenmal mit dem Fahrrad im Jahr 1976 gefahren - auf dem Weg von Stuttgart nach Korsika mit meinem erst 15jährigen, jüngeren Bruder. Damals war vor allem die stundenlange Abfahrt nach Italien ein unvergessliches Erlebnis.

Interessant auch die unterschiedlichen Farben der Seen : unten in der Mitte der Lej da Diavolezza, dann der kleine Lej Pitscher, daneben der Lej Nair, der grosse Lago Bianco am rechten Bildrand und schliesslich der Lej da la Crocetta kurz vor der Passhöhe. Nur der Lej da Diavolezza und der Lago Bianco sind gletscherwassergespeist ...

DER AUFSTIEG
DER AUFSTIEG
LichtSchattenSucher


DOPPELPASS
DOPPELPASS
LichtSchattenSucher


SCHWARZ AUF WEISS
SCHWARZ AUF WEISS
LichtSchattenSucher


WINTEREINBRUCH
WINTEREINBRUCH
LichtSchattenSucher

Kommentare 33

  • 1Simon 11. Februar 2017, 13:43

    Ein herrlicher Weitblick von dort oben! Auch der Text dazu sehr interessant. Es ist wirklich erstaunlich, dass diese Seen alle eine andere Farbe haben. Sehr scön gesehen! Und die Fahrrad-Tour muss ja ein echtes Abenteuer gewesen sein! So etwas will ich auch schon längstens einmal machen, bin jedoch mit dem Fahrrad noch nie aus der Schweiz heraus gekommen.. Aber das wird schon noch. :-) Gruess Simon
  • angel-dd 11. Oktober 2012, 8:01

    Ein schöner Blick nach Unten auf die doch ganz schön unterschiedlich farbigen Seen und die umliegende Bergwelt.
    Beeindruckend, was Du schon alles mit dem Fahrrad gemacht hast.
    LG Angel

  • Marco Schweier 9. Oktober 2012, 6:37

    die alpen liegen vor der haustür, man braucht eigentlich gar nicht in ferne länder reisen um spektakuläre landschaft zu finden. wunderbar getroffen hier in den herbstfarben.
    gruß marco
  • Krebs 8. Oktober 2012, 11:55

    Ein sehr gelungener Talblick mit dem sehr schönen Blick in die Tiefe des Gebirges. Wenn man so über die Gipfel schauen kann, dann ist man schon weit oben, und mittags war es auch nicht gerade...
    Überlaufen war es letzte Woche garnicht. In den drei Tagen habe ich gerade einmal 8 Leute getroffen, die oben unterwegs waren. Die geschlossenen, aber offen stehenden Hütten kann man teilweise in Selbstbedienung nutzen. Zusätzlich gefiel mir die Laubfärbung.
    Beste Grüße, Peter
  • Horst Schulmayer 6. Oktober 2012, 19:11

    Du musst die Kettenschmiere im Blut haben! Ein atemberaubendes Bild zeigst Du uns und lässt uns an Deiner damit verbundenen sehr besonderen Erinnerung teil haben.
    Gruß Horst
  • Fernsicht 6. Oktober 2012, 16:56

    Starke Aufnahme, mir gefällt besonders der Kontrast zwischen den diffusen Bergen im Hintergrund und dem kräftigem Vordergrund.
    LG Guido
  • Angela Höfer 6. Oktober 2012, 14:55

    das Foto ist grandios
    die Landschaft von dort oben zu überblicken.
    Die Farben der Seen.
    Eine wunderbare Aufnahme!
  • Al Mille 6. Oktober 2012, 8:37

    Ein grandioser Überblick. Fliegen müsste man können. Toll!

    LG Al Mille
  • Herta-Wien 6. Oktober 2012, 7:23

    Ein fantastischer Blick nach unten Roland,
    und du beschreibst es auch die Farben der Seen ist einmalig.
    Einen lieben Gruß
    und schönes Wochenende
    von Herta
  • Uwe Logemann 5. Oktober 2012, 20:51

    Schön, wie die Passstraße den Blick durch diese grandiose Landschaft leitet.
    Gruß, Uwe
  • DUNie 5. Oktober 2012, 20:02

    Das ist gewaltig. Diese Aussicht, diese Farben. Wundervoll
    lg dani
  • LichtSchattenSucher 5. Oktober 2012, 18:25

    Zu Carsten Mundt :
    Wirklich lustig, danke !
    Die Schweizer müssen sich auch was einfallen lassen . Ich finde es übrigens sehr angenehm, dass es noch (oder wieder) nicht so überlaufene Gegenden in den Alpen gibt ...
  • Carsten Mundt 5. Oktober 2012, 18:05

    Zum Thema Radfahren in der Ecke dort habe ich übrigens, wie ich finde, etwas Sehenswertes gefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=HsOIX6MIvNM
  • MWB-photo 5. Oktober 2012, 17:42

    ein wunderbarer Blick hattest Du von da oben auf die vielen kleinen Seen in unterschiedlicher Farbe und das umliegende Gebirge. Eine ganz tolle Aufnahme.
    LG Margrit
  • roro ro 5. Oktober 2012, 16:32

    Sehr schöne Aufnahme. Man muss schon ganz schön hoch hinaus in den Alpen, um einigermassen unverbautes Terrain zu finden.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Roland