Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Martina Bie.


Free Mitglied, Südwestthüringen

Der Beweis

Man sieht: Der Turm ist wirklich schief... :-))))

Als ich vor fünfzehn Jahren schon einmal in Pisa war, wurde der Schiefe Turm gerade fixiert. Eine riesige Betonplombe fungierte als Gegengewicht, und das Terrain rund um den Turm war für die Besucher gesperrt.

Nun ist seit Jahren alles im Lot (*lach* - was für ein Vergleich!), und die Touristen können das Objekt der Begierde wieder besteigen - allerdings in vorgegebener Zahl und zu festgelegten Zeiten, ähnlich der Permitvergabe in Southwest.

Da sich der Turm trotzdem jedes Jahr neigt, wurde ausgerechnet, dass er in ca. zweihundert Jahren umfällt.
Das kratzt uns aber dann nicht mehr :-))).

Kommentare 22

  • Sicilia100 19. Dezember 2013, 21:00

    Mann oh Mann bzw.Frau oh Frau - ist der schief.Da habe
    ich ja ernsthafte Bedenken,ob da bei den letzten Restauri-
    erungsarbeiten so alles richtig gelaufen ist.
  • Ahrt-Design 26. Januar 2013, 7:54

    ich meine man siehts, dass er schon wieder ein Stück schiefer ist ;-). LG Wolfgang
  • Doris Werner 3. Mai 2012, 20:37

    Oh, wenn er in 200 Jahren umfällt muss ich schnell mal hin.
    Anfang Juni schau ich mir den Schiefen mal in Natura an.
    Deine Aufnahme gefällt mir!
    LG
    Doris
  • Zwecke 23. April 2012, 13:55

    Eigentlich schade um dieses imposantes Bauwerk.
    In 200 Jahren kann er aber wieder senkrecht stehen, ich bin da zuversichtlich.
    Farben und Schärfe sind top.
    Wir sind wieder aus Holland zurück.
    LG Horst
  • Martina Bie. 21. April 2012, 11:16

    @Günter:
    :-))))))): Die Schwerkraft hat die Touris wohl auf die geneigte Seite gespült... :-)))
  • Günter Bulst Haan-Gruiten 21. April 2012, 11:09

    Eine sehr eindrucksvolle und authentische Darstellung des Turmes mit ohne Touristen,
    Gruß Günter
  • Rainer Switala 14. April 2012, 22:17

    ich mag hier die gestaltung und deine gute info dazu
    war leider noch nie dort
    der gesamtblick muß beeindruckend sein
    gruß rainer
  • Reiner Boehme 13. April 2012, 7:46

    So schief ist er wohl mit einem geschätzten Neigungswinkel von 10 Grad nicht, also mehr als doppelt soviel wie in der Realität. Trotzdem ist er in einem Top-Zustand, ist er doch ein erstklassiger Devisenbringer.
    Es ist aber interessant einmal nachzuforschen wieviele schiefe Türme es allein in Deutschland gibt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_schiefer_T%C3%BCrme
    Reiner
  • Josef Zenner 13. April 2012, 6:59

    Gefällt mir sehr gut.
    Viele Grüße Josef.
  • Bettina Sester 12. April 2012, 21:25

    Den schiefen Turm durfte ich auch schon aus der Nähe begutachten, nur leider konnte man damals nicht rauf. Ist schon imposant, aber ich hatte mir ihn irgendwie größer und mächtiger vorgestellt. Schön hast du den schiefen Turm ins Bild gesetzt und wie recht du hast, wenn er umfällt kratzt uns das nicht mehr! :o) LG, Bettina
  • Rüdiger Kautz 12. April 2012, 20:40

    Bestimmt sehr schön diese Nähe des berühmten Turmes selbst mal zu erleben.
    Aber um einen schiefen Turm zu erleben, muss man nicht so weit fahren.
    In dem ostfriesischen Ort Suurhusen steht ein Kirchturm mit eine Neigung von 5,19 Grad - der schiefe Turm von Pisa hat "nur" eine Neigung von 3,97 Grad ...
    Gruß Rüdiger
  • Helge Beckert 12. April 2012, 20:05

    sagte mal ein alter berliner polier beruhigend zu mir auf der baustelle :
    'herr beckert, ein guter bau reißt, ein schlechter fällt zusammen'.
    > denn is ja noch zeit !!!

    klasse bild !! lg helge.
  • Bernd Peter Lindgens 12. April 2012, 19:48

    Auch im Detail bleibt er krumm,ein sehr guter Auschnitt ebenso präsentiert.
    V.G.Bernd Q
  • Horst Hohmann 12. April 2012, 18:38

    Die Neigung des Krichturms in Frankenhausen soll noch größer sein. Aber der ist nicht so berühmt.
    Gruß Horst
  • H.U.H 12. April 2012, 17:55

    Kaum zu glauber, aber wahr.
    LG Ulli
  • Roland Brunn 12. April 2012, 17:47

    Ich war auch schon davorgestanden ... und man glaubt es nicht und reibt sich die Augen ;-) Dieser Ausschnitt verstärkt diesen Eindruck noch !
    VG Roland
  • Heinz Janovsky 12. April 2012, 15:26

    Schaut sehr gut aus, aus dieser Perspektive.
    Gruß Heinz
  • Walter Brants 12. April 2012, 13:08

    So, wie Du ihn zeigst, würde der Turm sicher umfallen.
    In dieser Neigung wirkt er aber besser als in seiner tatsächlichen Position. Den Freunden der romanischen Baukunst hast Du mit diesem Bild eine große Freude gemacht. Es ist eine in sich ruhende, unaufgeregte Architektur, an der man sich nicht satt sehen kann.
    Danke, Martina. VG von Walter
  • Norbert REN 12. April 2012, 12:58

    Meine Güte, kannst Du nicht mal Dein Bild ausrichten ??
    :-))))))))))))))) Norbert
  • CrisTina777 12. April 2012, 12:52

    Die Aufnahme gefällt mir. Sehr guter Bildschnitt. In Natura habe ich ihn leider noch nicht gesehen, aber da habe ich ja noch eine paar Jahre Zeit. :-)
    LG Tina
  • Arnd U. B. 12. April 2012, 12:45

    2002 war ich oben. Der Aufstieg ist eigenartig-man wird immer an eine Seite des engen Ganges gedrückt. Der Marmor ist dort richtig glatt poliert. Übrigens zog gerade ein Gewitter auf - man durfte trotzdem zu den Glocken...
    Ich habe leider keine gute Aufnahme, denn 2002 war ich noch nur mit Knipse bewaffnet...Deine Aufnahme gefällt mir. LG Arnd
  • Ralf Perlak 12. April 2012, 12:41

    aber liebe Martina, für so was gibt es doch Bildbearbeitungsprogramme, mit denen man ganz einfach solche schiefen Aufnahmen wieder richten kann ;-)

    lg ralf