Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Der Berindete Seitling (Pleurotus dryinus)

In einem abgelegenen Fichtenwald wuchs eigentlich überhaupt nichts an Pilzen. Plötzlich entdecke ich den weißen Pilz am Fuße einer stattlichen Fichte. Bei näherer Untersuchung kam ich zu dem Schluß, daß sich hier der Berindete Seitling eingenistet hatte und ihm Arges wollte.....
Das wär dann mein erster Fund hier im Wendland...:-)).

Dieser Seitling ist kein Speisepilz.....

Nikon Coolpix 5700.....Aufhellung, Stativ....usw.....

Kommentare 25

  • Burkhard Wysekal 21. Oktober 2009, 13:28

    @Moin Wiebke.....der wuchs am Fuße einer Fichte und die "Muster" am unteren Stiel sind die Reste des Velum`s, welches den ganzen Pilz im Jugendstaduum umhüllt. Später reißt alles auf und ein paar Fransen bleiben übrig...:-).
    LG, Burkhard
  • Wiebke Q-F 21. Oktober 2009, 12:34

    Was, du tauschst sogar helle gegen dunkle Nadeln aus. Ganz schön raffiniert.
    Die gerillte feine Struktur der Lamellen kommt wunderbar heraus. Ebenso die Muster des unteren Bereiches des Stieles. Weiß nicht wie er heißt (Scheide???)
    Auch der weißgraue Hut mit seinen herunterhängenden Hautresten . Ein gelungenes Foto und dazu noch dein Erstfund. Was willst du mehr.
    Ich dachte Seitlinge wachsen auf Holz. Wächst dieser vielleicht auf einer unter der Erde liegenden Wurzel??
    LG aus z.Z. Brande, Dänemark
    wiebke
  • Burkhard Wysekal 20. Oktober 2009, 0:02

    @Matthias, daß kränkt mich jetzt aber mit dem Aufräumen.....ich habe 20 Minuten gebraucht , bis ich alle hellen Nadeln gegen Dunkle ausgetauscht hatte.....:-)).
    LG, Burkhard
  • Morgain Le Fey 19. Oktober 2009, 21:31

    Den kannte ich auch noch nicht, obwohl ich schon oft weiße Seitlinge gesehen habe. Man müsste sich eben noch viel mehr mit der Literatur beschäftigen...

    Hast ihn sehr gut ins Bild gesetzt. Das Umfeld ist zwar nicht übermäßig attraktiv, aber das kann man sich ja nicht immer aussuchen. ;-)

    Gruß Andreas
  • Robert Hatheier 19. Oktober 2009, 21:25

    Also, dass Du nach der Aufregung des Erstfundes noch so viel Ruhe und Geduld aufgebracht hast, so ein schönes Bild davon zu machen... ich da immer voll durch den Wind...

    Robert
  • suricata 19. Oktober 2009, 20:36

    Der Pilz hat eine tolle schnittige Form, erinnert mich an den Stopfpilz meiner Oma *lach* Die Details des Pilzes kommen hier sehr schön heraus.
  • Ushie Farkas 19. Oktober 2009, 20:04

    GANZ FANTASTISCH !!! Salut Ushie
  • Joachim Kretschmer 19. Oktober 2009, 19:02

    . . . auch für mich wäre es ein Erstfund gewesen. Du hast die Strukturen im Weiß sehr gut herausgearbeitet . . . und die dunklen Teile trotzdem fein belichtet . . . sehr gut. Viele Grüße, Joachim.
  • Herbert Schacke 19. Oktober 2009, 18:20

    Eine faszinierende Schönheit die stark an Porzellan erinnert.....:-)))
  • Marco Pagel 19. Oktober 2009, 18:09

    Schon wieder so eine sicher nicht einfache Situation mit dem hellen Pilz in dunkler Kulisse.
    Ich bin immer wieder beeindruckt, wie Du das meisterst.

    grMP
  • Hans-Peter Hein 19. Oktober 2009, 17:25

    auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu diesem Erstfund. Der sieht attraktiv aus und deshalb würde ich mich über einen Fund auch freuen.
    Die Strukturen sowohl am Hut als auch am Stiel sind bestens dank der dezenten Ausleuchtung erkennbar und auch die Einbindung des Pilzes in die Waldumgebung ist dir bestens gelungen.
    lg Hans-Peter
  • Ullrich Klemm 19. Oktober 2009, 17:21

    Ich gratuliere dir zum Erstfund, der Pilz ist bei uns auch nicht häufig. Das Foto ist dir gut gelungen, die Zecke darf natürlich nicht fehlen ;-)
    Gruß Ullrich
  • Mykophile Waldwutz 19. Oktober 2009, 17:15

    Man mutt nich altied aals upfräten *ggg Manchmal reicht es schon wenns fürn Foto langt. Die kleine Milbe sieht das allerdings anders. Prächtiger Seitling.

    Gruß Olaf
  • Karin Wilkerling 19. Oktober 2009, 12:24

    eine tolle Aufnahme und besonders interessant durch den kleinen Bewohner...
  • Charly 19. Oktober 2009, 12:16

    Doppelter Grund zu gratulieren! Zur Entdeckung und
    dem überaus gelungenen Foto. Dein Seitling beherrscht
    mit Recht die Szene! Nur Könner schaffen so ein Foto
    im finsteren Wald *g*
    LG charly