Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Der älteste und auch der schönste S-Bahnhof Berlins ist der am Hackescher Markt.

Der älteste und auch der schönste S-Bahnhof Berlins ist der am Hackescher Markt.

enner aus de palz


World Mitglied

Der älteste und auch der schönste S-Bahnhof Berlins ist der am Hackescher Markt.

Das Bauwerk aus Klinker wurde von 1878 bis 1882 nach den Plänen von Johannes Vollmer gebaut und war somit der älteste und auch der schönste von den 11 Bahnhöfen auf der Strecke der Berliner Stadtbahn.

Heute befinden sich in den Viaduktbögen Restaurants, Bars, Antik-Läden und Modegeschäfte. Während oben die S-Bahnzüge fahren, kann man im Erdgeschoss des Bahnhofes essen, trinken oder in den Viaduktbögen einkaufen gehen.

Eingerahmt von „modernen“ Bahnhöfen wie Alexanderplatz und Friedrichstraße sticht der S-Bhf Hackescher Markt mit seinem Bauwerk aus Klinker und dem dazugehörigen Terrakottaschmuck hervor. Der Bahnhof wurde schon im 19. Jahrhundert als Teil der Berliner Stadtbahn gebaut und gehörte so zu einem der wichtigsten Bauwerke Berlins.

Kommentare 29

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Berlin
Klicks 2.192
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz