Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Peter Arnheiter


World Mitglied, Arnegg

Der älteste Glarner

Fragt man einen Bewohner des Kantons Glarus nach dem ältesten Glarner, erhält man meistens die Antwort: "Der Föhn".

***

Mit "Föhn", genauer "Südföhn", bezeichnet man einen aus südlicher Richtung über die Alpen strömenden Wind, der sich
beim Absinken auf der Alpennordseite stark erwärmt. Der Föhn kann erhebliche Windgeschwindigkeiten entwickeln und
erzeugt im allgemeinen nicht nur schönes Wetter, sondern oft auch Kopfweh und verschärft im Winter die Lawinengefahr.

***

Am 13. Dez. 2008 entstand über den Alpen eine extreme Föhnlage, die der Alpensüdseite sehr viel Neuschnee brachte.
Das Bild zeigt die Auswirkung der heftigen Fallwinde um den Gipfel des 2441 m hohen Mürtschenstocks im Glarnerland.
Es zeigt aber auch eine gewaltige Wolkenwand, die sogenannte "Föhnmauer", ein typisches Zeichen dieser Wetterlage.

***

Die Aufnahme machte ich während der ersten Skitour dieses Winters auf der Hochalp (Kanton Appenzell Ausserrhoden)

***

Sony Alpha 100

1/200 s, F 18, eV – 0.7, 160 mm, ISO 100, mit Tonwerten, Kontrast, Tiefen und Lichtern dilettantisch etwas herumgespielt


***

Mögt Ihr vielleicht weitere Bildchen dieser Skitour betrachten ? Oder seid Ihr des "ewigen" Schnees bereits überdrüssig ?






***

Kommentare 26

  • Clipse 10. Januar 2009, 21:44

    Sehr schöne Bergaufnahme in s/w!
  • Werner Holderegger 20. Dezember 2008, 15:34

    Sehr eindrückliche Föhnstimmung. Mein Schädel brummt schon beim betrachten deiner ausgezeichneten Aufnahme.
    LG Werner
  • Adrian - Zeller 20. Dezember 2008, 15:11

    Besser kann man den Föhn fast nicht im Bild festhalten, Peter. In allerschönstem Gegenlicht sehen wir hier, was wir sonst oft auf Skitouren nur fühlen, den Föhnsturm! Gewaltig, wie sich die Wolkenwand von Süden her auftürmt, sich dann aber gleich nach der Wasserscheide auflöst. Wie der Triebschnee die Windbewegungen aufzeigt, das sehr dezente Gegenlicht mit durchgehender Zeichnung auch in den Schattenpartien, die gewählte Schwarz-Weiss-Darstellung, ganz stark!
    LG Adrian
  • Christa Regina 20. Dezember 2008, 14:48

    Hallo Peter
    Jetzt weissich, warum es am 14.12 bei uns so schön war. Danke für Deine ausfühlichen Erklärungen. Super.
    Und Dein Foto ist wie immer einfach genial. Beneide Dich schon ein bisschen um Deine Bergwelt.
    Werde mir jetzt gleich noch die andern anschauen.
    Nein Du langweilst mich nicht mit Deinen Schneebildern,
    sie sind einfach alle wunderschön.
    Sei ganz herzlich gegrüsst von der Christa
  • Norbert Siegel 20. Dezember 2008, 11:27

    Eine ganz tolle Lichtstimmung hast Du hier super eingefangen.
    VG Norbert
  • Erhard Ammann 20. Dezember 2008, 11:18

    sehr eindrücklich ist diese Föhnmauer, kommt bestens zur Geltung in SW
    VG Erhard
    noch einen Gruss vom ältesten Urner:
  • Silva Schrank 20. Dezember 2008, 11:09

    Was für ein dynamisches Bild!
    Ich kenne ihn persönlich, den "ältesten Glarner" ;-)
    Liebe Grüsse
    Silva
  • GS-Photo 20. Dezember 2008, 10:16

    Allerfeinst, auch die meteorologischen Erklärungen. Die hohen Windgeschwindigkeiten in Kammhöhe sind fast greifbar, so klar ist die Luft.
    LG Helmut
  • ston 20. Dezember 2008, 9:23

    eine beeindruckende wetterlage. bin auch immer wieder begeistert was für stimmungen der föhn so hervorbringt. oft habe ich leider nicht wirklich zeit diese stimmungen zu geniessen. darum tue ich es nun hier bei deinem bild.

    schönes weihnachtsfest, peter

    liebe grüsse

    stefan
  • Marguerite L. 20. Dezember 2008, 8:31

    Einen phantastischen Lichtmoment eingefangen,
    wunderschön
    Grüessli Marguerite
  • Matija Zaletel 20. Dezember 2008, 7:09

    wow, so schön hast du gemacht!!
  • CAurelia 20. Dezember 2008, 1:12

    Dein Foto hat etwas Faszinierend-Bedrohliches an sich. Wie sich die Wolken
    am Horizont über den Bergen auftürmen, das ist schon ein fantastisches
    Schauspiel. Auch wie die Berge lichtmäßig in Szene gesetzt sind, finde ich
    überwältigend. Alles in allem eine lohnende Skitour bezogen auf Deine feinen
    Fotos.
    Liebe Grüße CAurelia
  • Stevie 65 20. Dezember 2008, 0:34

    Herrliche Lichtwirkung, die die Konturen wunderbar hervorhebt!!
    Grüoss, Stevie65
  • Josef Heeb 19. Dezember 2008, 22:19

    Hallo Peter
    Hier hast du nicht nur Fotografisch eine Meisterleistung erbracht, sondern auch in Sachen Bearbeitung!
    Ein Bild das einfach einlädt zu schauen und staunen.
    Es ist, wie wenn man vor der Landschaft steht und die Naturschönheiten in Natura bestaunt!
    LG Josef
  • Ueli Wyss 19. Dezember 2008, 22:04

    Schön und sehr eindrückliche Dokumentation dieser Föhnmauer und des wütenden Föhnsturms auf den sonnenbeschienenen Schneehängen in dem Talkessel. Die Aufnahme hat eine enorme Tiefenwirkung!
    Dass du das Bild in s/w zeigst finde ich hervorragend. Ich denke, dass die Szenerie in Farbe kaum so dramatisch rüberkommen würde!
    Schönes Wochenende und
    liebe Grüsse
    Ueli
  • DoroS 19. Dezember 2008, 21:50

    Ein Traum wie die Lichtverhältnisse das Bild verwandeln und beleben.
    LG Doro
  • Kurt Neeser 19. Dezember 2008, 21:44

    Was du schreibst kann ich als Glarner nur unterstreichen. Der älteste Glarner ist bei uns viel zu Gast und das ist auch gut so, dank ihm haben wir manchen schönen Tag.

    VG Kurt
  • Eva Winter 19. Dezember 2008, 20:54

    S/W bringt ja ein fantastisches Licht und die Kontraste kommen ganz besonders gut zur Geltung.
    LG Eva
  • Wolfram D. 19. Dezember 2008, 20:24

    Wow, für meinen Geschmack mit Abstand das Beste der Serie, unheimlich beeidruckendes Panorama!
    LG, Wolfram
  • docpatina 19. Dezember 2008, 19:27

    Sehr schön, die ganze Serie! Endlich Urlaub, vielleicht hört es ja bald auf zu regnen und ich hab Zeit für meine erste Skitour.

    LG Michael
  • Dietrich Kunze 19. Dezember 2008, 19:26

    Das ist ganz wunderbares s/w! Ist in Farbe wahrscheinlich auch prächtig, aber diesen gewaltigen Eindruck gibt's nur monochrom.

    VG

    Dietrich
  • Glieci Camenisch 19. Dezember 2008, 18:59

    Hallo Peter
    eine gewaltige Aufnahme zeigst Du da. Ja der Föhn - bei uns hat er die gute Schneedecke auf die Hälfte zusammengedrückt und von vielen Kreten gar weggeblasen. Aber für den Skisport über Weihnachten und Neujahr hat es noch genug.!
    LG aus Ilanz
    Glieci
  • Bottel 19. Dezember 2008, 18:00

    Starke Aufnahme. Ich weiß das ist jetzt einer dieser kurzen Kommentare, aber die Aufnahme in S&W ist einfach genial.

    Gruß

    Micha
  • Ilse Bartels 19. Dezember 2008, 17:43

    Etwas Gewaltiges und fast Erdrückendes was mich da anschaut. Sagenhaft Wolkenbildung. Ich weiß nicht, ob ich dann eine Skietour gemacht hätte. Doch ich muss Dir schreiben--- die Aufnahme gefällt mir schon.
    Zeig uns ruhig weiter Deine Aufnahmen von der Skietour.
    Wenn es nicht gefällt---klicke ich weiter--- einverstanden?
    Nein, so etwas mache ich nicht. Ich gebe nur ehrliche Anmerkungen ab.

    Liebe Grüße
    Ilse
  • Bernd Brügging 19. Dezember 2008, 17:41

    Eine sehr gelungene Bildkomposition, die in SW aufgrund des starken Kontrastes bestens aufgehoben ist. Klasse!
    HG
    Bernd

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Winter
Klicks 2.040
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1