Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
349 4

Elisabeth Hase


World Mitglied, Jena

Denkmal

in Hamburg Hamm auf dem alten Friedhof.
"Dominiert wird der Friedhof seit 2007 von dem Mahnmal an die Opfer des Zweiten Weltkrieges, das von dem Künstler Ulrich Lindow entworfen wurde. Es hat die Form eines Totenhauses und trägt auf zwei jeweils gegenüberliegenden Seiten eine Inschrift in Anlehnung an Zeilen des Vaterunsers. Auf der einen Seite erinnert sie unter der Bitte „Vergib uns unsere Schuld“ an das Unheil, das Deutsche zwischen 1933 und 1945 über die Welt brachten. Auf der anderen Seite wird unter dem Wort „Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“ des Leids des im Bombenhagel untergegangenen Stadtteils gedacht. Im Innern des Mahnmals hängt die einzige aus der alten Hammer Kirche gerettete Glocke, die jeden Freitag um 15 Uhr angeschlagen wird und zum Frieden mahnt." WIKI

Kommentare 4

  • Elisabeth Hase 13. Februar 2013, 16:54

    Gern jetzt die schlecht lesbaren Zeilen des oberen linken Bildes.
    " Im Namen des Nationalsozialistischen Deutschlands wurden einzelne Menschen,Gruppen,Minderheiten,
    Völker systematisch verfolgt, in Lagern drangsaliert, gefoltert und ermordet. Es wurde ein aller Gesetze und Regeln beraubter Vernichtungskrieg entfesselt, in dessen Schatten nahezu vollständig die europäische Judenheit ermordet worden ist." Elisabeth
  • keims-ukas 13. Februar 2013, 16:52

    Vergessen können wir nicht, unsere Kinder haben auch noch genug durch Schule mitbekommen, aber dann......
    Da kommen mir so kleine Zweifel.
    Vergessen dürfte aber nie geschehen, niemals.
    Heute ist ja auch noch so ein Datum, wenn ich da an Dresden 1945 denke. Da haben viele unschuldige Zivilisten für die Greueltaten der Nazis büßen müssen.
    LG, Uwe!
  • Ursula Elise 13. Februar 2013, 16:37

    Das finde ich gut, dass du diesen beiden Tafeln die wichtigen Positionen in der Collage gegeben hast. Und zuerst: dass es sie so dort gibt.
    Es scheint ja doch so, dass die wenigsten Überlebenden sich Gedanken gemacht haben um die Ursachen des Nachkriegselends, und die heute Jungen interessieren sich meistens nicht für Vergangenheit, Ursachen, Zusammenhänge...

    (Die letzten Zeilen links kann ich trotz mehrerer Versuche nicht ganz lesen. - Erklärungstafel gehört nicht zu diesem Foto. - Ich lösch später die Klammer wieder.)
  • AF-Hamburger Deern 13. Februar 2013, 15:46

    Interessant! Danke!
    Tschüß AF

Informationen

Sektion
Ordner Hamburg
Klicks 349
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz