Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.249 3

Bernd Kauschmann


World Mitglied, Elsterwerda

Defekt

Etwa 1976
Ja, es fehlt wieder der Zug, aber so genau hat man das damals nicht genommen. Es war wohl das 120er Tele, welches ich manchmal hatte und da wurde eben probiert und mal so draufgehalten. Ein Stativ hab ich bis 2006 nicht benutzt, auch nicht beim 300er und miesem Wetter.
Aber interessant ist etwas anderes;
Wer genau hinsieht, erkennt ein nasses Wagendach und einen Wasserstrahl oberhalb des Windleitbleches. Das Wasser stieg stoßweise in die Höhe und wurde durch den Fahrtwind zerstäubt. Ein gerissenes Rohr in der Speisewasservorwärmanlage muß der Grund gewesen sein.
Für den Heizer war diese Fahrt sicher nicht ganz so ruhig wie sonst.
Die Lok hat es bis heute überlebt (01 118).
Ein paar Meter weiter:

Zu hell ?
Zu hell ?
Bernd Kauschmann

Kommentare 3

  • Achim-Kübo 4. März 2008, 18:27

    Der Heizer sieht es gelassen, wie Dein Bild zeigt. Es dauert schon eine Weile bis auf die gezeigte Art und Weise 1cbm Wasserdampf raus ist.
    In den Zeiten als Dampf die vorherrschende Traktionsform war passierte so etwas schon mal. Deswegen mußte die Maschine nicht mal nach Meiningen, so etwas erledigten die Kollegen in den Bw.
    Ein zeitgeschichtlich schönes Doku, Dein Foto.

    LG
    Achim
  • Klaus Kieslich 4. März 2008, 14:00

    Ah jetzt wird mir klar was Du meinst...der Wasserdampf, der da austritt, ist ja ganz schön massig
    Gruß Klaus
  • Frau S-Punkt 4. März 2008, 13:42

    Der Defekt wäre mir nie aufgefallen,
    ich kann mir aber gut vorstellen wie der Heizer geschwitzt hat.
    Ist denn noch genügend Wasser in den Kessel gekommen ohne den Wassertank leer zu machen?

    Gruß Christina