Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
468 4

Carl-Jürgen Bautsch


Pro Mitglied, Hamburg

Death Valley

Hier nun der Gesamtüberblick. Kein Bach oder Graben entwässert diesen
Talkomplex. Er ist "tot", der Totengrund bei Wilsede. Zu groß ist der Abstand
der Oberfläche vom Grundwasserspiegel in der Tiefe. Der Regen versickert
einfach in den durchlässigen Sand- und Kiesschichten. Nur ganz links unten,
am Talausgang findet sich ein Steg. Hier steht der Wasserspiegel knapp an
der Oberfläche und niemand soll beim Rundgang nasse Füße bekommen ;-)

Kommentare 4

  • Clara Hase 12. Februar 2013, 21:07

    aha, deshalb also totengrund, der mit friedhof wenig gemein hat

    da der Wachholder auch das Objekt der LHeide ist
    und hier wieder Tal und Höhe snd, gefällt mir auch dies wieder besser,
    die Ansichtskarte - die ist zu trocken, lach - fast wie
    man als kind Landschaft malt
  • KaBu 11. Februar 2013, 19:40

    Wie gut, daß Du lebend wieder raus gekommen bist!
    Eine tolle Szene, in dieser Gegend bin ich noch nie gewesen. Der spärliche Schnee ist ideal, um die Landschaft zu modellieren und Du hast es als DRI perfekt dem Seheindruck des Auges entsprechend wiedergegeben.
    VG KaBu
  • Zarafa 11. Februar 2013, 17:49

    Eine sehr gelungene Serie, trotz des Namens sehr sehenswert++ VG DORIS
  • Erwin Oesterling 11. Februar 2013, 17:11

    Carl, ich hoffe, dass Du die ausreichende Menge Wasser dabei hattest, wie es in Death Valley Vorschrift ist.
    Der Wachholder macht sich gut in der Schneelandschaft.
    Gruß Erwin