Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Daulaghiri 8167 m, von Poon Hill aus

Daulaghiri 8167 m, von Poon Hill aus

1.465 11

Heidi Schneider


Pro Mitglied, Goldau

Daulaghiri 8167 m, von Poon Hill aus

Scan vom Dia

Erst mal Annapurna Trekk. Durch malerische Dörfer, Gärten, Felder...schraubt sich der Weg der Bergwelt näher... Ich gehe im Uhrzeigersinn um das Annapurna Gebirge, was mir viel Symphatie bei den Nepale einbringen wird, weil sie alles im Uhrzeigersinn umgehen. Wenn sie z. b. zur Tür gehen, gehen Gläubige links um den Tisch, auch wenn er links der Türe steht. Auch an den zahlreichen Mani Mauern (mit Gebetssteinen und -Mühlen) werden links umgangen. Normalerweise wird der Trekk in der Gegenrichtung gemacht.
In Ghorepani, Schnittpunkt zweier Trekkingwege, ist die Hölle los, biertrinkende, ausgelassene Touristen sind nicht so mein Ding. Also schleppe ich meine 21 kg Gepäck auf den Poon Hill, von wo ich den Sonnenaufgang geniessen möchte. (20 kg, wenn ich die Wanderschuhe anziehe, aber ich fühle mich in Schuhen eingeengt und laufe in Badelatschen wie üblich.) Da ich das Zelt dabei habe, ist Übernachten kein Problem. Die Sicht in die Berge ist grandios, mein improvisiertes Nachtessen weniger.
Um Mitternacht öffnet sich mein Zelt und aufgeregte Männerstimmen schreien mich an. Soldaten vom nahegelegenen Camp. Sie wollen, dass ich augenblicklich verschwinde, es sei zu unsicher, es gäbe Ueberfälle... Ich entschliesse mich, kein einziges Wort Englisch zu verstehen und spreche Schweizerdeutsch. Schliesslich geben sie auf, ich schlafe danach nicht mehr so toll, aber eher aus Angst vor den Soldaten...
Der Morgen ist genial. Stahlblauer Himmel, eisige Luft. Langsam lösen sich die Bergriesen aus der Dämmerung und ich mich vom Zelt. Langsam drudeln die ersten Wanderer ein und stundenlang bestaunen wir das Panorama.

[http://de.wikipedia.org/wiki/Annapurna_Circuit]
[http://www.nepal-annapurna.de/annapurna_karte.php]

Kommentare 11

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Nepal
Klicks 1.465
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz