Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Isabella Myllykoski


World Mitglied, Mariehamn, Åland

Das Zarte...

...findet Halt am Starken!

Mauer der ehemaligen Festung in Bomarsund, Sund, Aland, Finnland

Die Festung wurde im Krimkrieg von den Engländern und Franzosen zerstört. Finnland war zu dieser Zeit unter russischer Herrschaft. Heutzutage sieht man nur noch ein paar einzelne Stücke der ehemaligen Festungsmauern. Die Stellen, wo die Festung bombardiert wurde, sieht man sehr gut. Zu gegebener Zeit werde ich noch ein oder mehrer Fotos darüber einstellen. Fertiggebaut wäre die Festung wie eine kleine Stadt gewesen.

Bomarsunds Festung wurde in den Jahren 1832-1854 errichtet. Åland war zu der Zeit russisch und die Festung war ein Truppenstützpunkt für das russische Militär auf der Inselgruppe. Diese Anlage beherbergte 5000 Mann und ist somit nach åländischen Verhältnissen eines der größten Bauvorhaben der Geschichte. Das hatte einen große Bedeutung für die åländische Gesellschaft und noch heute spricht man von der damaligen ”Bomarsundszeit”. Die Festung wurde später bei einem englisch-französischen Angriff im Jahre 1854 bis auf die Grundmauern zerstört.

Bomarsund ist sozusagen eine Lücke in der Geschichte Ålands, aber die Folgen der Errichtung und der Zerstörung der Festung von Bomarsund bestehen noch heute: Åland wurde zu einer entmilitarisierten Zone. Die Ruinen der Festung stellen heute eine der bemerkeswertesten vorgeschichtlichen Stätten auf Åland dar.

Mehr Infos hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Bomarsund

Fenster (18)
Fenster (18)
Isabella Myllykoski

Kommentare 8