Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Das war einmal...

Das war einmal...

600 9

Helmut Burkard


Pro Mitglied, Graz

Das war einmal...

...meine Pfarrkirche.
Viele schöne Erinnerungen an meine Zeit als Pfarrer von Fernitz (einige Km südlich von Graz) sind mit dieser Kirche verbunden.
Dankbar denke ich an die vielen Menschen, die mir ihre Freundschaft geschenkt haben...
Die gotische Pfarr- und Wallfahrtskirche (Maria Trost im Grazerfeld) wurde vermutlich 1514 vollendet, der Kirchturm stammt aus der Barockzeit.
Absolut sehenswert!
14.05.2007 13:46 Uhr
Panasonic Lumix L1
1/320 Sek.
f/9.0
ISO 100
Leica D Vario-Elmarit 2.8-3.5/14-50@40mm

Kommentare 9

  • Diamonds and Rust 2. März 2012, 22:58

    Eine sehr schöne Kirche!
    lg carlos
  • Stefan S... 20. Mai 2007, 14:06

    Super Bild...
    Sehr schön auch die Aufteilung!!

    lg Stefan
  • Uwe Vollmann 16. Mai 2007, 20:21

    Hallo Helmut, ich kann Dich gut verstehen, wenn Du mit ein bisschen Wehmut an Deine schöne Kirche in Fernitz denkst und dieses wunderschöne Foto ist Dir sicherlich eine liebe Erinnerung an die Zeit, wo Du dort wirken durftest!
    LG Uwe
  • Gerlinde Weninger 15. Mai 2007, 21:36

    Schöner Zwiebelturm!
    War bestimmt eine große Umstellung aus der Idylle in Stadt abzuwandern! Auch wenn es freiwillig war!
    ligrü Gerlinde
  • Martina Bie. 15. Mai 2007, 20:16

    ja, so ist das: beruflicher aufstieg bedeutet oft das verlassen liebgewordener menschen und dinge, der verzicht auf einen geregelten tag, auf beschaulichkeit und anderes, was unser leben angenehm macht.
    ich bin ein großstadtkind und war todunglücklich, als ich die lebhafte stadt tauschen musste mit einem 700-seelen-dorf. aber mit der zeit lernte ich das leben dort und dann später in der kleinen 16000-einwohner-stadt so schätzen, dass mich keine zehn pferde in meine eigentliche heimat zurückbrächten. hier hab ich meinen platz gefunden, auch wenn es weniger pulsierend zugeht. im einklang mit der natur zu sein, sich an kleinen dingen zu erfreuen, das ist glück genug.
    lg martina
  • Wolfgang Weninger 15. Mai 2007, 8:40

    manchmal sehnst du dich wahrscheinlich nach der Zeit dort, die für dich sicher weniger Stress bedeutet hat ... aber ich halte dich für einen zufriedenen Menschen, der auch aus der gegenwärtigen Situation das Beste macht und Freude dabei empfinden kann, was das Leben zu bieten hat :-)
    Servus, Wolfgang
  • Othmar Rabensteiner 15. Mai 2007, 8:06

    glaube auch in deinen zeilen etwas wehmut zu lesen, tolles bild
    lg othmar
  • Werner N 15. Mai 2007, 6:36

    Ein schöner Anblick,sieht gut aus.
    LG Werner
  • Nirak. 14. Mai 2007, 22:15

    Irgendwie lese ich zwischen den Zeilen ein bisschen Wehmut!
    "Deine" Kirche sieht wirklich wunderschön aus. Ein Ort zum Verweilen ....
    LG
    Karin