Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Torsten Lenk


Pro Mitglied, Heinsdorfergrund

Das Tor ohne Wiederkehr in Ouidah

Hier endete die Sklavenroute von Abomey nach Ouidah.
Die Küste von Togo und Benin wurde früher auch als Sklavenküste bezeichnet. Zahlreiche Sklavenburgen sind noch immer stille Zeitzeugen.
Niemand kennt genaue Zahlen, aber es waren wohl über 15 Mio. Menschen, welche in Westafrika gefangen wurden, oft tausend Kilometer und mehr von der Küste entfernt. Nur wenige überlebten überhaupt den Weg bis zur Küste. Hier angekommen wurden sie in die sogenannte „Neue Welt“ verschifft, wo ihre endlose Pein ihren weiteren Lauf nahm.

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Ordner Westafrika
Klicks 700
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 8
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 24.0 mm
ISO 100