Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
533 5

lichtmalerin


Free Mitglied, Obfelden

das Tor

Wilde Heckenrosen umsäumen
und verstecken
das schmiedeeiserne Tor,das einst Zuflucht bot
der lieblich süße Duft schwört Erinnerung

Bemoost
die kleine einsam träumende Bank
abgeblättert ihre Farbe
soviele Träume liegen hier begraben
weinend die Hoffnungen von damals
verborgen
hier

Ein knorrig alter Baum
atmet wissend
noch heute spürt er die große Liebe
die heißblütig in seiner Rinde lächelt

Zwei Buchstaben
vereint im Herz , eingestanzt ewiglich

Zarte Küsse
der Vergangenheit schmiegen sich ins Blätterdach
schlafen in rotleuchtenden Kelchen
wilden Mohns

Verborgen
an diesem wehmütigen Ort
der Stille, des Friedens

Schweren Herzens verlass ´ ich dieses Reich
schließ´leise knarrend das Tor
seidige Rosenblätter berühren kurz mein Haar
streichelnd
für einen winzigen Moment
erfasst eine unglaubliche Sehnsucht meine Seele

Sehnsucht nach einer Liebe
die alle Traurigkeit vergehen lässt
eingestanzt
ins Herz


@sterbender schwan

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Ordner BW
Klicks 533
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz