Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Frank Samolak


Free Mitglied, Bochum

Das soll weg

Schacht 2 der Zeche Lohberg in Dinslaken. Die Tagesanlagen von Schacht 2 wurden von Fritz Schupp architektonisch gestaltet, wie auch das Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen. Das Lohberg-Gerüst sollte eine optimierte Form des Zollverein-12-Gerüstes darstellen und ist daneben wohl eines der markantesten und bekanntesten Bauwerke von Fritz Schupp. Die Architektur von Fritz Schupp zeichnet sich neben ihrer Symmetrie, den klaren Linien und kubischen Formen dadurch aus, dass sie aus "einem Guss" besteht. Selbst kleine Details sind aufeinander abgestimmt.

Nach derzeitigen Planungen soll das Fördergerüst Lohberg 2 zwar erhalten bleiben, jedoch ohne "Unterbauten". Demnach wird es demnächst "nackt" in der Landschaft stehen, ohne Schachthalle und ohne Fördermaschinenhäuser.

So war es ursprünglich auch für Zollverein 12 geplant.
Heute würde man es sicherlich bedauern, wenn diese Pläne tatsächlich umgesetzt worden wären. In Essen war man vor über 20 Jahren dann aber doch schon schlauer.

Kommentare 5

  • gelbhaarduisburg 5. Juli 2015, 21:33

    @afc
    Falls Du wissen willst - könnte ja sein - wie ich so denke über all das, schau hier, da sparen wir uns viel Zeit:
  • gelbhaarduisburg 5. Juli 2015, 21:23

    Was soll das heißen, "nein"? Da steht jetzt der halbfertige Bergpark Lohberg mit ein paar Resten der Zeche. Das ist immer noch besser als Totalabriß wie andernorts geschehen. Was sollte denn stattdessen passieren? Und warum?
  • afc 5. Juli 2015, 21:16

    nein
  • gelbhaarduisburg 5. Juli 2015, 20:12

    Es ist noch genug davon da.
  • afc 27. Oktober 2013, 18:08

    Als hätte es sich nicht oft genug gezeigt, dass alte Industriebauten einen einzigartigen Veranstaltungsort schaffen können und somit weiterleben und die Region bereichern.
    Zollverein, Jahrhunderthalle, LaPaDu und Gasometer werden heute von Internationalem Publikum bestaunt und dennoch reisst man sowas immernoch ab!