Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Anne G.


Complete Mitglied

das sind die letzten

sprossen, die ich letzte woche gegessen habe. oder besser der rest davon.

nachdem ja diverses frisches gemüse nicht mehr angesagt war, bin ich auf sprossen umgeschwenkt. bei denen fühlte ich mich sicher, da ja diese nichts mit der damals beargwöhnten gülle aus kuhställen zu tun hätten. und damit unbedenklich seien. dachte ich.

als später dann die warnung vor sprossen über den ticker lief. . . . . habe ich die folgenden nächte nicht allzu ruhig geschlafen . aber ist ja zum glück alles gut gegangen bei mir.

mein mitgefühl gilt allen von der ehec - infektion betroffenen.

( out of the box, handyfotografie + app )

Kommentare 2

  • Anne G. 13. Juni 2011, 15:16

    @uli : hier habe ich sogar mit einem app gearbeitet, das eine gewisse unschärfe über das bild legte. (filterforge2; dreamy) ja, dass dieser ehec-erreger nicht in den verzehrten bio-spossen aus norddeutschland war, darüber bin ich schon sehr froh. grade habe ich gelesen, die inkubationszeit beträgt bis zu zehn tage.... die wären heute abend rum. ;) lg, anne
  • Uli Weibler 13. Juni 2011, 15:05

    Bin immer wieder erstaunt, was Dir mit der Handycam alles gelingt. Tolle Farben und auch eine gewisse Schärfe kann man nicht abstreiten...
    Gut ist vor allem, dass der EHEC nicht in diesen Sprossen saß.
    LG Uli