Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

manfred.art


Basic Mitglied, Gütersloh

das schweigen

danke dir liebe anja Ayaka ...

Kommentare 53

  • Diane Jordan 10. November 2016, 8:48

    Schweigen, das bindet,
    Schweigen, das löst.

    © Elmar Schenkel

    LG Di
  • barbara hetterich 11. Oktober 2016, 21:16

    mein Blick fiel zu dem Paar, ein jeder zieht in die gegen gesetzte Richtung. Nicht zusammen gehen, nein, auseinander. Das Schweigen hat getrennt,
    kann aber wieder vereint werden, wenn Einer den ersten Schritt macht und z.B. eine Mail schreibt :-))
    Das Mädel in Fokus hat für mich einen fragenden Blick: Warum? scheint sie zu fragen.
    vg barbara
  • Joachim Kalkhof 23. August 2016, 13:54

    Erinnert an die große Filmepoche in Hollywood! Sie scheint sich mit Wehmut an die glorreichen Zeiten zu erinnern!
    LG Joachim
  • FlugWerk 22. August 2016, 21:53

    Eine farbstarke elegante Darstellung, gut gemacht. LG Tina
  • Schneider Hannelore 9. August 2016, 14:07

    Manchmal sagt uns unser Gefühl "schweig" und manchmal können wir und dürfen wir auch nicht schweigen. Sehr fein und nachdenklich.
    LG Hannelore
  • sarah s. 7. August 2016, 16:56

    Eine sehr einfühlsame Komposition ... auch wenn wir Schweigen, haben wir etwas zu sagen ... ein interessantes und vielschichtiges Thema hast du künstlerisch eindrucksvoll umgesetzt, lieber Manfred ...
    Liebe Grüße
    Sarah
  • Lichtmagie 7. August 2016, 8:46

    gefällt mir sehr...
    wie Du das Thema angegangen bist...
    es gibt Schweigen.. vielerlei Art....
    ein unendliches Thema...
    Liebe Grüße
    und
    ein schönes Wochenende...
    Karin
  • Robi H. Löwy 3. August 2016, 17:03

    Das vierfache Schweigen.
    Anders, als wenn wir im Theater, im Kino oder im Museum schweigen,
    zeigt Dein Schweigen etwas Bedrückendes. Das Alleinsein, ohne es zu wollen.
    Der traurige Blick fordert eigentlich dazu auf, Kontakt aufzunehmen, das Gespräch
    zu suchen, Anteil zu nehmen. Was hier nicht möglich ist, wäre im normalen Leben
    machbar, wenn wir denn nur wollten.

    Eindrucksvolle Komposition, die etwas zu sagen hat, gerade durch das Schweigen.

    Robi
  • Franz-Josef Schöller 3. August 2016, 15:25

    Bilder sagen mehr als tausend Worte.
    Eine meisterhafte Arbeit hast Du hier
    gezeigt.
    LG Franjos
  • wenigstens 3. August 2016, 12:34

    Kompliment an deine Bilder.
    Insgesamt sehr kunstvolle Bildbearbeitungen - klasse!
    Schöne Grüße,
    Werner
  • Jochen aus Bremen 3. August 2016, 6:41

    Ja, so und in dieser Kopfhaltung sieht Schweigen aus. Schöne SW Komposition gegen den farblich gut gestalteten HIntergrund, Manfred.
    LG Jochen
  • Arnold. Meyer 2. August 2016, 15:38

    verträumt durch die Welt gehen. Wieder eine sehr schöne Komposition.
    vg Arnole
  • EMSER-SCHAFERLEE Charlotte 2. August 2016, 7:16

    Hallo Manfred, ein sehr starkes Bild, und immer so grandiose wie dein Talent!
    Das Gesicht mit so traurige Augen, und der Mund zu, sagen uns das es um Schweigen geht .
    In diesem thema von den letzen Zeite, kann jeder sich eine Geschichte erzählen ...
    Alles ist ja, auf dem wunderbares Bild - Ein Meisterwerk, wie Immer - Lieber Manfred, alle meine
    Komplimente, und auch meine liebe Grüsse....
  • ClaireLaira 1. August 2016, 18:59

    Eine wunderschöne Arbeit!

    'Man muß nicht taub sein,
    um nichts hören zu können,
    man muß nicht blind sein,
    um nichts sehen zu können,
    man muß auch nicht stumm sein,
    um nichts sagen zu können,
    man muß nur ignorant genug dazu sein...'

    LG Claire
  • Helga Noll 1. August 2016, 11:45

    Was passiert da gerade oben rechts?
    Ach was, einfach wegschauen - hab nichts gesehen - usw.
    Ich schaue länger hin und versuche zu deuten.
    Wieder eine klasse Arbeit von dir, lieber Manfred -
    Grüße Helga
  • Michèle FLEURY 1. August 2016, 7:16

    Un portrait entouré de scènes explicatives, je pense, un travail talentueux que j'admire d'une image à l'autre, félicitations Manfred! Amitiés, Michèle
  • lolita cecilia 31. Juli 2016, 22:50

    MARAVILLOSO trabajo******!!
    Fantástico retrato...
    ¡¡ GENIAL...!!
    Saludos
    Lola
  • softlight 31. Juli 2016, 22:14

    Eine Darstellung, die wieder einmal großartig und kunstvoll gestaltet worden ist, wie wir das von Dir gewohnt sind. Aber sie will uns auch etwas mitteilen, was leider zur Zeit uns alle bewegt.
    Die Ereignisse der Vergangenheit haben uns fast zum Schweigen gebracht, die Seele verhärtet sich. Aber auf Dauer wird uns dieses Schweigen lähmen, nur dem Mutigen gehört die Zukunft.
    Wir alle müssen für unsere Freiheit einstehen und sie verteidigen, auch mit dem Kopf !
    Zusammenhalt heißt die Zauberformel, egal auf welchem Gebiet.
    Es gibt zu deiner Arbeit noch sehr viel zu sagen, ich belasse es aber bei diesen Worten.
    Liebe Grüße,
    Werner
  • Anita Niehaus 31. Juli 2016, 20:22

    Ein wundervolles Gesicht mit schweigenden Lippen,
    jedoch sprechenden Augen. Feine Fotoarbeit, lieber
    Manfred.
    Lieben Gruß und einen guten Wochenstart.
    Anita
  • Misme 31. Juli 2016, 18:20

    So beredt dargestellt, dass nichts mehr zu sagen bleibt!
    LG Misme
  • Brigitte BB 31. Juli 2016, 17:01

    Das Gesicht mit dem nachdenklichen traurigen Blick berührt mich. Wann ist Schweigen angebracht und wann nicht? Eine sehr sensible Fotoarbeit von Dir.
    Liebe Grüße + komm' gut in die neue Woche,
    Brigitte
  • Jana Uhlig 31. Juli 2016, 14:29

    Eine sehr schöne Bildgestaltung, ein sinnliches Gesicht...eine tolle Fotoarbeit.
    Liebe Grüße Jana
  • Doris 68 31. Juli 2016, 13:21

    wollte mal Hallo , sagen!.....eine erstklassige aufnahme, die mir bestens gefällt!!! wünsche dir einen schönen sonntag :-)
    lg doris
  • Ulrich Ruess 31. Juli 2016, 12:16

    die Farben des lebens wie im malkasten um das bleiche Gesicht gruppiert. Eine gelungene Darstellung von Lust und Leid,
    lg ulrich
  • Margret u. Stephan 31. Juli 2016, 11:45

    Alltagsgeschichten bewegen uns und genau das strahlt dieses so schöne Gesicht aus.
    Was ist heute passiert?? Oh wie schrecklich...hört das nie mehr auf...Fragen über Fragen.
    Dein Bild hat unheimlich viel künstlerischen Ausdruck und Tiefgang - Kompliment!
    Liebe Grüße zum Sonntag,
    Margret.

Informationen

Sektion
Ordner mit.portrait
Klicks 324
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten