Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uwe Krautschick


Basic Mitglied, Hamburg

Das Moorhuhn schießt zurück...

Kleine Fotomontage anläßlich eines historischen Volksfestes in Hamburg.

Kommentare 5

  • Ute Allendoerfer 8. Juni 2001, 2:29

    Also... bei dem Krach.. qualmen dem Tier nicht die Socken.. aber der Kamm..
    die Kanonen haben die Gegend so erschüttert.. das *schieferschaden* entstanden ist..
    Bei dem Lärm und Trubel .. hat der Fotograf versehentlich.. die falsche Flasche erwischt.. der Gag ist aber nicht schlecht Gruss Ute ;-)
  • Uwe Krautschick 7. Juni 2001, 22:59

    Naja, es war ein gewaltiger Krach, da steht eigentlich nichts mehr am alten Ort. Deswegen ist mir die Kamera wohl auch etwas verrutscht. An Uwe: Das Moorhuhn hat ja "seine Soldaten"....
  • Toni Blaeser 7. Juni 2001, 22:44

    An sich ja nette Idee, nur wendet sich das Moorhuhn recht desintesssiert vom Geschehen ab. Zudem kippt das Bild gewaltig nach links und der rote Fleck links unten lenkt ab und gibt keinen Sinn.
  • Toni Blaeser 7. Juni 2001, 22:39

    An sich ja nette Idee, nur wendet sich das Moorhuhn recht desintesssiert vom Geschehen ab. Zudem kippt das Bild gewaltig nach links und der rote Fleck links unten lenkt ab und gibt keinen Sinn.
  • Uwe Janssen 7. Juni 2001, 22:37

    Hallo Namensvetter,

    für mich sieht es so aus, als ob das Huhn auf der falschen Kanone sitzt, da wohl die linke Kanone abgefeuert wurde.