Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
572 8

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Das Mädchen...

sieht den Flechten - Forschern lieber vom trockenen und erhabernen Platz aus zu.
Lateinische Namen mag sie sich eh nicht merken, und deutsche gibt es nicht, sagt der Flechten .- Experte des Bundes Naturschutz.

Kommentare 8

  • Fritzla 15. Mai 2007, 16:21

    Ave, M A R I A.
    Du sagst jetzt "Elfe". Und ich hatte schon "Fee".
    Da bin ich jetzt im Schwanken.
    Was ist treffender, ausdrucksreicher für den Wald,
    M A R I A?
    Ich denke, Elfen können sich in menschliche Wesen verwandeln.
    Dann ist das Mädchen eine sichtbare Inkarnation einer Elfe.
    Sehr gut, Maria, und besten Dank für die Gedankenhilfe.
    "All mein Gedanken, die ich hab,
    Die sind bei Dir.
    Du auserwählter einzger Trost,
    bleib stets bei mir.
    Dein, Dein, will ich stets gedenken... usw.
    ------------------
    Gute Menschen, sie sind doch wie Elfen.
    LG Fritzl
  • Fritzla 15. Mai 2007, 16:00

    Find ich jetzt cool von Dir, C A R O L I N A, dass Du die Bezeichnung gefunden hast, an die ich unterbewusst dachte: Fee, Waldfee, ja...Nichts passt besser.
    Man merkt Deinen Umgang mit vielen kleinen Feen,...
    LG Frítzl
  • Carolina J. 15. Mai 2007, 14:09

    ...sieht aus wie eine kleine Waldfee!
    LG Caro
  • Maria Minze 15. Mai 2007, 12:49

    da hast du ja eine kleine elfe getroffen.
    lg maria
  • Fritzla 15. Mai 2007, 12:04

    Hi, H O L G E R,
    das mag die ziemlich "verwilderte" Umgebung ausmachen, diese "Märchenstimmung"!
    Hier an dieser Stelle ist ja alles naturbelassen, d.h. Bäume fallen um und bleiben so liegen, wie sie sind.
    LG Fritzl
  • Fritzla 15. Mai 2007, 10:36

    Sie ist eigentlich von ihren Eltern "ausgebüchst", nicht weit weg auf diesen halb vermoderten Stamm. Die Mutter hatte noch drei jüngere Kinder dabei, auch ein Baby noch, das der Vati ständig auf der Schulter trug,
    E L L E N !.
    Ich denke "mädchenhaft" ist typisch für sie, schüchtern, zurückhaltend, wortkart, kaum eine Antwort auf meine Fragen und doch lieb.
    Übrigens: Als ich sie foten wollte, büchste sie wieder aus, vom Baum weg, auf dem sie gesessen war.
    Erst als ihre Mutter ihr zurief, sie sollte wieder zurück, ging sie auch für das Foto hier.
    Ich war so vertieft, dass ich der Mutter einen Abzug versprach ohne Adresse! Bei 50 Teilnehmenden!
    LG Fritzl
  • Helmut - Winkel 15. Mai 2007, 0:42

    Das Mädchen find ich doch viel ansehnlicher als die Flechten, auch wenn es nicht der lateinischen Sprache mächtig ist. Ich glaube, die schaut sogar etwas kritisch...woran das wohl liegen mag...??
    LG Helmut
  • HW. 15. Mai 2007, 0:27

    Klasse Portrait, in dieser Umgebung mit Märchenstimmung!
    VG Holger

Informationen

Sektion
Klicks 572
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz