Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Sören Swarovsky


Free Mitglied, Delmenhorst

Das LUF der Feuerwehr Jemgum im Einsatz

Dieses interessante Gefährt war bei einem Großbrand in einer Kabelfabrik, im Landkreis Cloppenburg (der Ort was Ramsloh) im Einsatz. Die Feuerwehr Jemgum ( ist zuständig für den Emstunnel) ist zur nachbarschaftlichen Löschhilfe alarmiert worden, um mit diesem Gefährt ins Innere der brennenden Halle zu fahren. So hat man die Feuerwehrkameraden vor dem Einsturz der Halle geschützt. Mit Spanngurten wurden zwei Schwerschaumrohre an dem Gefährt angebracht, die mit Hilfe des "Windes" den der Belüfter erzeugte, den Schaum ins Gebäude "feuerten".

Kommentare 5

  • Jürgen Hunold 26. Mai 2008, 22:00

    Ist das Teil mit einer Kamera ausgestattet, die eine gezielte Fernsteuerungmöglich macht, oder wird nur auf "gut Glück" gelöscht ??

    Gruß Jürgen
  • Ralf Broß 1. Februar 2008, 13:04

    Also guten tag. Ich bin in der Feuerwehr Jemgum und muss dazu noch etwas anmerken. Über den Düsenkranz lässt sich KEIN wasser-schaummittelgemisch versprühen da die düsen dadurch verkleben würden allerdings ist das LUF mit einem schaumrohr im inneren der turbine nachgerüstet worden. (Nach unseren erfahrungen die wir mit dem LUF 60 gemacht haben.)
  • Sören Swarovsky 13. Januar 2008, 14:56

    @ Daniel Severin... doch das LUF hat einen eigenen Wasseranschluss. Am Heck des Fahrzeugs sieht man zwei B (75mm) Eingänge. Dadurch werden die kleinen Wasserdüsen im Inneren der "Turbine" des LUF gespeist.
    Wasser hat bei dieser Lage aber nicht sehr viel gebracht. Und da man durch die intergrierten Düsen nur das Schaum- Wassergemisch aussondern kann, ohne dass sich dieses Gemisch zu Schaum bildet, hat man auf diese Methode zurückgegriffen.
  • Daniel Severin 13. Januar 2008, 13:31

    Geiles Teil. Haben die denn kein eigener Wasseranschluss? Ich meine nur, dass man da noch zusätzlich Rohre ranbasteln muss ist warscheinlich die Idee, oder?
  • Henning Westermann 13. Januar 2008, 13:13

    Das Luf gehört dem Landkreis LEER und wurde zur Hilfe nach Ramsloh geschickt.
    Aber gut aufnahme von dem Brand.