Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ramona Dünisch


Free Mitglied, Bad Kohlgrub

Das letzte Schulpferd von Nuno Oliveira

Der Lusitanohengst feiert im März 2003 seinen 23. Geburtstag! Er wird nach wie vor von Gonçalo in der Tradition seines Großvaters geritten und genießt den Ruhestand in seinem Auslauf, in der Reithalle oder bei genüßlichen Ausritten im Gelände.

Kommentare 5

  • Piotr85 22. Februar 2015, 20:20

    A new blog about Nuno Oliveira : http://nunoliveira.unblog.fr/
  • Britta Arends 9. Dezember 2006, 13:32

    Hi Ramona.... das Brittatier aus Hamburg schreibt dir..

    Bei den Bild frag ich mich wer von den beiden stolzer schaut der Reiter oder das Pferd...

    Schöne aufnahme...
  • Ramona Dünisch 2. März 2003, 10:43

    Eine kleine Erläuterung zu den beiden Anmerkungen:
    @ Jutta: Beim Piaffieren entsteht oft der Eindruck, dass ein Pferd "schlecht gelaunt" ist. Der Reiter erwartet und bekommt auf den Punkt höchste Konzentration. Selbst bei den meisten Aufnahmen seines berühmten Großvaters Nuno Oliveira, der wie die alten Reitmeister piaffieren konnte, sind die gleichen Gesichter zu erkennen. Wenn ein Mensch sich z.B. exakt und punktgenau konzentriert, "lächelt" er auch nicht. Der Hengst wurde in seinem Leben fast nur auf Reitplätzen oder in Reithallen piaffiert. Für dieses Foto durfte er im Sonnenschein zeigen, wie hoch er ausgebildet ist.

    @Sabine:
    Siehe oben - wenn bei einem Pferd die Ohren nach vorne zeigen, ist die Aufmerksamkeit beim Fotografen und nicht beim Reiter. Die Situation darf nicht von der Kamera gestört werden, um feine Reitkunst demonstrieren zu können.
  • Sabine Hagedorn 2. März 2003, 9:38

    sehr schöne Studie.
    Der sieht nicht aus wie 23, muss man sagen, besonders weil das foto sehr schwungvoll ist.

    Schade, dass die Ohren nicht nach vorne zeigen, aber es ist sehr sehr hübsch.
  • Jutta Jäger 1. März 2003, 19:00

    Hallo Ramona,
    schade, dass der Hengst etwas missmutig dreinschaut.
    VG, Jutta