Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Das ist kein Mensch

"Ein Bild ist nicht zu verwechseln mit einer Sache, die man berühren kann. Können Sie meine Pfeife stopfen? Natürlich nicht! Sie ist nur eine Darstellung. Hätte ich auf mein Bild geschrieben, dies ist eine Pfeife, so hätte ich gelogen. Das Abbild einer Marmeladenschnitte ist ganz gewiss nichts Essbares." (René Magritte)
_________________________________________________________

Ein Besucher der Ausstellung 'Magritte - Der Verrat der Bilder', SCHIRN Kunsthalle Frankfurt, März 2017

Kommentare 29

  • Außerrand Undband 23. April 2017, 13:41

    so gut°
  • Kerstin Stolzenburg 14. April 2017, 20:09

    @Andreas: Ja, so kann man das auch sehen. :))
    LG. Kerstin
  • milchschäfer2 14. April 2017, 11:27

    das ist kein Mensch - das ist ein Ei
    Gruß Andreas
  • erich w. 2. April 2017, 15:50

    nachdenklich machend
    lg. e
  • Marina Luise 26. März 2017, 13:36

    Das ist auch kein Kommentar - sonst könnte man ihn hören! ;)
  • Druckknopf 19. März 2017, 19:49

    Ich bin überrascht, dass ich trotz der verschwommenen Bea, eine sehr deutliche Mimik erkennen kann.
    Der Blick geht mir nach.
    Liebe Grüße
    Barbara
  • northsea 19. März 2017, 18:22

    Das ist sehr cool!
  • Clau.Dia´s 19. März 2017, 17:43

    Ein Bild von einem Menschen, ein deutlich verfälschtes. Wie alle Menschenfotos, doch bei den realistischeren Ausführung glaubt man eher, dass das dieser Mensch sei. Etwas vom Wesen des Gegenübers zu erfassen, ist hohe Kunst und m.E. unabhängig von einer realistischen Wiedergabe. Was sehe ich hier? Ein verzerrtes vielleicht sogar entstelltes Bild eines Menschen? Sagt das etwas (Verborgenes) über ihn aus oder ist es einfach eine Lüge im Sinne Magrittes?-
    Danke für Deinen Gedankenanstoß! LG Claudia
  • Dark-Emerald 18. März 2017, 17:22

    Klasse! Durch die Vignettierung erhält die Person Gewicht und alle Blicke werden auf das Gesicht gelenkt. Die Aufnahme wirkt etwas unheimlich, was sicher gewollt ist. Das ist kein Mensch, aber Kunst!
    LG
    Brita
  • Erhard Nielk 17. März 2017, 16:29

    ...ein besucher....der ausstellung, der etwas skeptisch,
    zweifelnd und und argwöhnisch schaut,
    so sehe ich ihn, wie du ihn zeigst. sieht KLASSE aus.
    lg erhard
  • werner weis 16. März 2017, 22:25

    -
    es IST ein Mensch
    ein BILD von Mensch
    -
    Und er ist gut gelaunt!
    -
  • manfred.art 16. März 2017, 17:29

    irgendwie.. unheimlich, wirkt dein bild.. angst kommt auf, das spiel der gedanken dreht sich, sagenhaft gute arbeit liebe kerstin! dir einen lieben gruss manfred
  • Runzelkorn 16. März 2017, 15:32

    Das Abbild einer Marmeladenschnitte ist auch etwas Essbares.
    Und für manchen mehr als nichts....
  • Neydhart von Gmunden 15. März 2017, 22:35

    Der Mensch ist lebendig,
    oder
    Erinnerung
    oder
    es gibt ein Abbild, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Momentaufnahme
    seines äußeren Erscheinungsbildes erfasst (zeigt).
    Gleichwohl wissen wir aus der Wissenschaft über die Fotografie, dass ein Mensch
    sich schlagartig in seiner Mimik ändert, wenn er eine Kamera erblickt bzw. in eine
    Kamera blickt. Was wir dann einfangen, ist eine Momentaufnahme eines sich verän-
    derten Menschen. Wir wissen nicht, wen oder was wir da eingefangen haben. Wir
    wissen (sehen) nur, dass das Abbild Ähnlichkeiten mit einem uns bekannten Men-
    schen aufweist (hat).
  • gabi44 15. März 2017, 18:52

    Wenn wir der Hybris der Logik unserer Wahrnehmung vertrauen, gibt es kein Mysterium
    mehr. Wenn wir diese Logik der gewohnten Ordnung in Frage stellen, wird das Rätselhafte unserer Welt erst deutlich. Und das hat Magritte intuitiv erfaßt. Dein Bild, liebe Kerstin, ist ein Versuch, uns dieses Rätselhafte, dieses Mysterium im Menschen selbst, bewußt zu machen. Sehr stark und gekonnt !!! Bin begeistert.
    lg gabi 44
  • Edgar B. 15. März 2017, 8:28

    Wenn man einen Menschen portraitiert, sollte es das Ziel sein, seine Seele, sein Innerstes, einzufangen. Das passiert in den wenigsten Fällen. Es sollte m. E. aber das Ziel bleiben - auch wenn das den meisten nie gelingen wird.
    Alle anderen Fotografien von Menschen sind - wie peju schon schreibt - "nur" zweidimensionale Bilder mit (teilweise) Symbolkraft.
    Mit dem Zitat Magrittes unter Deinem Foto gelingt Dir etwas, was hier selten geworden ist: Man diskutiert über ein Foto, läßt Meinungen zu, läßt Interpretationen zu und.....hat Spaß dabei!
    Vielen Dank dafür
    @gar
  • Udo Ludo 15. März 2017, 7:59

    Er transzendiert ins Surreale.
  • Ferenc Pártos 15. März 2017, 0:52

    Very very good
  • Daniel Borberg 14. März 2017, 18:49

    Klasse, fast wie aus Akte X ;-)
    LG Daniel
  • Franz Fenner 14. März 2017, 18:01

    ein bild von einem menschen - dein bild von einem menschen, hergeleitet von magritte`s bild von einem menschen.
    hmm.
    gruß franz
  • Kerstin Stolzenburg 14. März 2017, 17:56

    @rabenblick: Ja, ist auf jeden Fall des Nachdenkens wert.
    Bevor man in die Ausstellungsräume kam, ging man an einer Wand mit einer ganzen Reihe Zitate von Magritte vorbei und wurde sozusagen schon entsprechend philosophisch eingestimmt.
    LG. Kerstin
  • Kerstin Stolzenburg 14. März 2017, 17:49

    @Peter Lorenz: Hallo Peter, nein, das ist keines der Kunstwerke von Magritte. Ich hatte hier nur einen der Ausstellungs-Besucher fotografiert und ihn in Bezug gesetzt zu einem Zitat von Magritte.
    'Eigen' sollte es natürlich sein! :) Danke, Peter!
    LG. Kerstin
  • Lorenz Peter 14. März 2017, 17:44

    Hallo Kerstin,
    nun weiß ich nicht, ob das Bild von Magritte so genau ist, oder Du hast Deine Phantasie noch dabei etwas spielen lassen. Auf alle Fälle ist es "Eigen".
    LG Peter
  • Dorothee K. 14. März 2017, 16:32

    Schaut aus wie ein Freund von mir. Nur geht der in keine Ausstellung. Niemals.
  • Gerhard Hucke 14. März 2017, 14:13

    Tja, die alte Diskussion in der Fc: Motiv und Bild werden nicht unterschieden.

Informationen

Sektion
Ordner Philosophie
Klicks 230
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv EF100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 3.2
Belichtungszeit 0.3
Brennweite 100.0 mm
ISO 125

Öffentliche Favoriten