Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas E.S.


Pro Mitglied, Nord-Eifel

Das Innere der Burgkirche ist noch nicht restauriert.

Die fast völlig zerstörte Marienburg wurde weitgehend wieder mit einer gewaltigen Anstrengung fast komplett restauriert. Die ehemalige Burgkirche ist noch nicht wieder in den früheren Zustand versetzt worden. Das bedeutet eine weitere große Anstrengung für die Restauratoren.

Kommentare 7

  • Paul Marx 8. Dezember 2014, 19:33

    Ja, das gefällt mir. Wir reisen seit Jahren durch Europa wegen Kirchen, besonders mit Fresken. Ich glaube, dass diese Kirche, wenn sie renoviert ist, sehr schön und interessant sein wird.
    Gruß.
    Paul
  • rsiemer 28. September 2014, 21:14

    das sieht aber nach viel kommender arbeit aus. sehr gut gezeigt.
    beste grüße rudi
  • Eva-Maria Nehring 21. September 2014, 9:59

    Eine gute Übersicht dieses Kirchenraumes bringst Du uns.
    ...und sie haben schon viel geschafft.

    Man sollte dabei nicht vergessen, das ja auch die Städte fast vollends zerstört waren.
    LG Eva
  • Nordeifeler 18. September 2014, 19:42

    Ja Andreas,das habe ich viele Jahre lang in meinem Berufsleben als Stukkateur gemacht..alte Kirchen restauriert..Hat immer Freude gemacht die fertige Arbeit zu begutachten..Ein gutes Foto hast du gemacht,fast den ganzen Innenraum auf dem Bild..
    LG.Kai..
  • Brigitte Hoffmann 17. September 2014, 0:11

    Trotzdem in seiner schlichten Form faszinierend.
    Grüßli Brigitte
  • LauraFlorence 15. September 2014, 23:55

    Wenn man sich das anschaut, kann man sich in ungefähr vorstellen, wie viel Zeit und Geld das noch kosten wird. Aber die Substanz scheint gesichert.
    LG Laura
  • smokeonthewater 15. September 2014, 1:05

    Sieht immer noch so schlimm aus. Dort geht's nicht wirklich vorwärts.
    LG Dieter