Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Das Horn möchte ich nicht zu spüren bekommen.............

Das Horn möchte ich nicht zu spüren bekommen.............

225 1

Torben Weinem


Free Mitglied, Münster

Das Horn möchte ich nicht zu spüren bekommen.............

Die Nashörner (Rhinocerotidae) bilden eine Familie der Unpaarhufer (Perissodactyla) mit fünf Arten. Sie leben in Afrika und in Asien.
Wesentliches Merkmal der Nashörner sind die Hörner auf der Nase. Je nach Art gibt es ein Horn oder zwei Hörner – bei fossilen Nashörnern findet man allerdings auch hornlose Arten. Das vordere bzw. das einzige Horn entwächst dem Nasenbein, das hintere, wenn vorhanden, dem Vorderschädel. Die Hörner bestehen aus agglutiniertem Keratin, einem fibrillären Protein, das auch in Haaren vorkommt, und enthalten trotz ihrer Festigkeit weder Knochensubstanz noch, wie stellenweise irrtümlich behauptet wird, Elfenbein. Das Horn nutzt sich mit der Zeit durch Kampf mit Artgenossen oder Abreibung am Boden ab, dabei formen sich die inneren Einlagerungen von Calcium (Härte der Hörner) und Melanin (UV-Schutz) zu einer Spitze. Das bisher größte bekannte Horn hat 1,58 m gemessen.

Kommentare 1