Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Siegfried Duerschlag


World Mitglied, Würzburg

Das Heizkraftwerk Würzburg (3)

Das Heizkraftwerk Würzburg befindet sich am Ufer des Mains
am Alten Hafen unterhalb der Friedensbrücke.
Das Anfang der 1950er Jahre errichtete, ursprünglich kohlebefeuerte Kraftwerk wurde ab 2003 in ein erdgasgefeuertes GuD - Kraftwerk umgerüstet. Dies geschah in zwei Phasen:
In der Phase I (2003–2005) wurde auf dem ehemaligen Kohlelagerplatz eine Gasturbine (Fabrikat Siemens SGT-800, 45 MWel) mit Abhitzekessel (Fabrikat Lurgi Lentjes) installiert. Der Kessel speiste seinen Dampf auf die vorhandene Dampfturbine, so dass das Kraftwerk zum GuD-Kombikraftwerk wurde.
Im Jahr 2005 lieferte die neue Anlage erstmals Strom ins Netz. Die alten, kohlebefeuerten Kessel wurden zur Besicherung der Fernwärmeversorgung stehengelassen.
Neben dem alten Kamin wurden drei neue, etwa halb so hohe Abgasrohre errichtet.
In der Phase II (2006–2009) wurde die Leistung des Kraftwerkes durch Zubau einer zweiten Gasturbine (Fabrikat Siemens SGT-700, 31 MWel) erhöht. Der kohlebefeuerte Kessel K II wurde dabei in einen Abhitzekessel umgebaut; die alte Kohlefeuerung wurde entfernt.
--------------------------------
2006 wurden Außengelände und Fassade des Kraftwerkes von den
Tirschenreuther Architekten Brückner & Brückner völlig neu gestaltet.
Für das moderne Design erhielt das Kraftwerk mehrere Architekturpreise.

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Ordner Würzburg, Umgebun
Klicks 310
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC-HX7V
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 7.1 mm
ISO 125