Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lisa Stamm


World Mitglied, Stäfa am Zürichsee

das grüne Haus

Inishmore, Irland

Kommentare 8

  • Trautel R. 17. Mai 2014, 20:30

    dein motiv strahlt viel ruhe auf mich aus.
    lg trautel
  • HannahE 14. Mai 2014, 21:27

    Die Mauer erinnert mich an den Film Höhenfeuer von Fredi Murer. Du sagtest, dass es auf der Insel nichts gab - Steine jedoch zuhauf, wie es scheint. Und: nichts, oder fast nichts kann eben auch sehr schön sein.
  • Peter Hänsli 13. Mai 2014, 9:17

    Deine Bilderserie über Irland ist sehr informativ und gefällt.
    LG Peter
  • Udo Ludo 13. Mai 2014, 8:40

    Ausgezeichnet komponiert!
  • Lisa Stamm 13. Mai 2014, 7:11

    philou.61:
    Ich denke, dass deine zweite Vermutung eher zutrifft, denn es hat Steine, Steine und nochmals Steine wohin man schaut...........und Humus oder Wiese nur, wenn überhaupt, 3-5cm hoch.....
    Auf Inishmore halten dann die Inselbewohner innerhalb der kleinen Abgrenzungen eine oder höchstens 2 Kühe, ein Pferd oder einen Esel. Aber keine Schafe, die sind dann nur auf dem Festland zu sehen.
    Danke für deine Anmerkung.
    Gruss Lisa Stamm
  • Bernadette O. 12. Mai 2014, 22:54

    Schön gestaltet mit der Diagonalen hin zu den beiden Wanderern.
    LG Bernadette
  • philou.61 12. Mai 2014, 22:28

    Ich war vor Jahrzehnten mal in Irland. Auf dem Land scheint sich nicht allzuviel verändert zu haben (ausser das zwischenzeitlich ein Boom mit Absturz war). Mir gefallen diese Kulturlandschaften mit den Steinmauern. Dabei ist nicht ganz klar, ob ihr Hauptzweck wirklich die Abgrenzung ist, oder ob sie einfach nicht wussten, wohin mit den Steinen und aus der Not eine Tugend machten.

    Feines Stimmungsbild!

    LG Phil
  • Klaus-Günter Albrecht 12. Mai 2014, 18:43

    Kannste lange laufen.
    Liebe Grüße Klaus