Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Das Geschenk des Weges

Das Geschenk des Weges

1.088 30

Alfi54


Basic Mitglied, Düdelingen

Das Geschenk des Weges

Unendlich vielfältig sind die Wege in einem Leben wo wir bevorzugt geboren wurden. Man muss das Geschenk nur sehen. Es gibt aber keinen Weg ohne Grund.

Wir besitzen die Freiheit das Geschenk anzunehmen, oder auch nicht. Oft behindern uns Oberflächlichkeiten dieses Geschenk erst mal zu sehen.

Die Zeit läuft, und läuft uns weg. Die Zeit kann in Jahre, Monate, Tage oder auch nur Sekunden gemessen sein. Sekunden, sehr schnell vorbei, sind auch schnell nur Geschichte. Man kann keinen Finger auf die vergangene Zeit legen, Momente die nur Erinnerungen sind, unsere eigene Erfahrung.

Wir suchen alle während unseres Weges unser ganz persönliches Glück. Was aber ist Glück, das wir so sehnsüchtig suchen ?

Erst wenn unsere ganz eigenen Grundbedürfnisse befriedigt sind, ein einfaches Glück, leicht zu erreichen, können wir auf ein höheres Glück zugreifen. Es liegt nicht mehr im Egoismus. Und das ist das Problem. Wir sind unendlich viel auf unserem Wege mit falschen Glück beschäftigt, und verlieren so gerne die Ziele die eigentlich notwendig für unser höheres Glück sind. Geben ist seliger als Nehmen, besonders dann wenn wir eigentlich die eigenen Grundbedürfnisse befriedigt haben.

Das Schlimmste was uns passiert kann, ist, dass wir am Ende unseres Weges erkennen, dass wir eigentlich dieses erhaltene Geschenk, unser Leben, nicht so genutzt haben, wie wir es eigentlich wollten, und sollten.

Ein Weg ist aber nie nur Anfang und Ende. Es gibt hier unendlich viele Teilstücke. Und gerade hier sollten wir uns immer wieder in Frage stellen: ist dies der Weg, den ich nehmen wollte, ist der jetzige Weg noch mein Ziel? Es ist eigentlich nur am Ende des Weges zu spät etwas zu ändern. Das Traurigste ist eben wenn man erkannt, dass dieses Geschenk nutzlos war.

Kommentare 30

Informationen

Sektion
Ordner Technik
Klicks 1.088
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 500D
Objektiv EF70-200mm f/4L IS USM
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 200.0 mm
ISO 400