Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sandra Pan.


Free Mitglied, irgendwo in

Das gehörnte Halloween-Monster ...

oder nur der Fuß einer Fliege? Ja, es ist ein Fliegenfuß mit Krallen, Haaren und viel Schmutz. Denkt man gar nicht, dass die kleinen Krabbler so bewaffnet sind. Da möchte man sie fast schon nicht mehr auf der Hand sitzen haben. Happy Halloween. ;)

Mehr zur Aufnahme-Technik mit dem Rasterelektronen-Mikroskop findet man in den Kommentaren zu diesem Bild:


Danke an Renate für den Galerie-Vorschlag. Das hat mich sehr gefreut, auch wenn es das Bild jetzt nicht geschafft hat. Es war sehr witzig zu sehen, wie die Klicks hoch gingen und ich hoffe, ich konnte zumindest einige für diese Art der Bildaufnahme interessieren, auch wenn sie nicht im klassischen Sinne mit Licht stattfindet, sondern mit Sekundärelektornen, und somit Eindrücke in Welten ermöglicht, die für viele eher fremd sein mögen.
Danke an alle, die abgestimmt haben und an alle, die immer wieder bei mir vorbeischauen. :)

Kommentare 62

  • Kai Rösler 29. November 2007, 17:28

    Doof, dass das abgelehnt wurde. Es ist
    a) ästhetisch
    b) gibt es Einblicke in unbekannte Welten
    c) ist es (zumindest in der FC) praktisch noch nie dagewesen.

    Naja, mir gefällt es und ich freue mich, wenn Du noch mehr solche Bilder zeigst!

    Gruss Kai
  • Johanna Wurm 24. November 2007, 20:52

    ganz, ganz,ganz toll.
    LG, Hanni
  • Marko König 15. November 2007, 20:09

    Auch dies eine total spannende Aufnahme - klasse.
    Viele Grüße,
    Marko
  • Anette W. 14. November 2007, 19:33

    Wow, beeindruckend!
    LG Anne
  • Gabi Marklein 8. November 2007, 23:46

    Einfach nur faszinierend!! Liebe Grüße Gabi
  • Sonja Haase 7. November 2007, 21:11

    Es ist ein tolles Foto, welches uns die Einlicke gibt, die wir ohne Rasterelektronenmikroskop nicht bekommen können. Das Bild ist schön scharf, zeigt jedes Detail. Doch auch für mich war es trotz der Erklärung schwer zu erkennen, dass es sich um einen Fliegenfuss handelt. Daher können oder konnten viele Voter bestimmt nichts mit dem Foto anfangen. Es ist aber ein interessantes Thema, mit dem Du Dich hier befasst. Viele Grüße, Sonja.
  • Höpke Andresen 7. November 2007, 10:57

    Schade dass es nicht geklappt hat, eröffnest du doch mit diesem Bild einen Blick ins Detail, der Otto-Normal-Bürgern nicht möglich ist. Dann vielleicht beim nächsten mal!

    Liebe Grüße,

    Höpke
  • Silvia Wiese 6. November 2007, 14:53

    Das wirkt ja super,ein klasse Bild was mir sehr gefällt.
    LG Silvi
  • Naturfotograf 4. November 2007, 2:36

    120 zu 294 ist noch echt gut!
    Hatte schon ganz andere Ergebnisse trotz Farbe :-)
    PS: Is' grad wieder Voting...
    LG Frank
  • Thomas Johannes Riemann 2. November 2007, 14:20

    skip
  • Oliver.G 2. November 2007, 14:20

    +++++

    Bestes Bild seit langem
  • Horst-Dieter Koch 2. November 2007, 14:20

    Pro
  • Norbert H. 2. November 2007, 14:20

    s
  • Fritz Degen 2. November 2007, 14:20

    Wie Bernd aber genau deshalb pro
  • Dieter Bachmann 2. November 2007, 14:20

    PRO