Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

B.K-K


World Mitglied

das erste "Unsinns-Opus" - *smile

.


entstanden nach einer Vorgabe aus einem Lehrbuch für angehende Zeichner -
hier also zuerst ein willkürliches Gekrakele, aus dem etwaige Figuren, Dinge aufzuspüren waren, die dann mit Bleistift entsprechend verstärkt
ein wenig heraus gearbeitet wurden ...
DIN A 3

( gestern eine kleine Nachbearbeitung durchführte )

hier der erste Entwurf zum Vergleich:





.

Kommentare 9

  • werner weis 25. September 2013, 7:45



    der Klang gibt Sinn
    sinnvoller als Sinn

    geht ab in die innere Vision - Minka versteht das
  • Gisela Gnath 22. September 2013, 14:46

    Ich finde das sehr interessant. Beides gefällt mir!!!
    lg Gisela
  • (M)Ein-Blick 21. September 2013, 22:48

    ja, dieses Bild ist schon perfekter geworden, aber ich mochte die andere "rohe" Fassung auch,
    man sah so gut, wie das Motiv aus den Strichen gewachsen ist!!
    Gruß Gerda
  • Ulrich Ruess 21. September 2013, 16:27

    Ich hatte immer schon das Gefühl, dass in Sartre deutlich mehr steckt als Existentialismus und harte Philosophie; schön, dass Du ihm mal unter den Hut geschaut hast,
    lG Ulrich
  • RONSHI FOTOGRAFIE - Gudrun Ronsöhr-Hiebel 21. September 2013, 14:58

    Ich mag das und der Text ist witzig. Alle großen Maler haben mit Gekrakel angefangen ;)
    LG Gudrun
  • Dietmar Stegmann 21. September 2013, 11:30

    Das ist Dir gut gelungen.
    Jean-Paul Charles Aymard Sartre hätte sicherlich über diese Nonsens-Interpretation geschmunzelt.
    LG Dietmar
  • Willi Thiel 21. September 2013, 11:23

    Unsinn ist immer gut
    nur so entwickelt sich was abstraktes neues
    lg willi
  • kira2501 21. September 2013, 11:02

    interessantes Kunstwerk
    LGUte
  • Eckhard Meineke 21. September 2013, 8:10

    Entschlossene Assonanzen. Trug Sartre überhaupt einen Hut? ;-)