Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

dk-fotowelt


Free Mitglied, Güntersberge / Harz

das ende der welt

aus aktuellen anlass stelle ich dieses foto hier ein. hintergrund sind die umfangreichen, nicht gerechtfertigten vollsperrungen, in der verwaltungsgemeinschaft unterharz. hier die vollsperrung der ortslage güntersberge. nebenbeibemerkt sei gesagt das sich diese region zur zeit in der hauptsaison befindet und vom tourismus lebt.

entstanden ist dieses foto als teil einer fotodokumentation, der misserablen umleitungsbeschilderung welche als eingabe an die verschiedenen behörden ging. den sprung in die zeitung hat es auch schon geschafft.

Kommentare 9

  • dk-fotowelt 1. Oktober 2005, 18:38

    @ thomas... so ganz abwegig ist das auch nicht.
  • Thomas Agit 1. Oktober 2005, 18:02

    Hihi, es geht nur zurück- ist ja fast schon politisch... ;-)
  • Daniel Grube 17. September 2005, 22:14

    ... oh, da ist gesperrt??
    Wie gut, daß ich da nicht mal, mitten in der Nacht lagwollte ...
    Einfach die Schilder bekleben, ohne eine Umleitung auszuschildern, da sind sie echt gut im Harz. Wenn man auf der selben Straße von Braunlage richtung Clausthal unterwegs ist und nach Goslar möchte sieht es genauso aus. Klar kann man auch durch Clausthal durch fahren, aber erstmal gewußt wie...
    Daß die Staße komplett saniert wird tat aber auch mal Not, aber ohne die Privatstraße der TU wär innerhalb des Ortes gar nix mehr möglich, eigentlich müßte die Uni vom Bund Geld für die Straßennutzung bekommen ....
    Naja, so ist das halt - hoffentlich machen die Jungs das ordentlich und sind vorm Frost fertig....
    Gruß Daniel
  • dk-fotowelt 26. August 2005, 15:04

    danke euch allen für die kommentare und kritik.
  • Norbert Rumstich 16. August 2005, 12:27

    Willkommen in Schilda - aber Beamte und Bürokraten schert das ja nicht, wenn andere Leute Probleme haben, die werden alimentiert, egal welchen Mist sie anrichten.

    Eine schöne Dokumentation über den zustand Deutschlands und seiner Probleme

    Grüße Norbert
  • dk-fotowelt 6. August 2005, 23:11

    @ jochen du bringst es auf den punkt es ist die lebensader des ostharzes. nächstes jahr ist eine zeitgleiche sperrung in 3 ortschaften hintereinander geplant.
  • Eve B. 6. August 2005, 12:57

    da kann man nur den kopfschütteln...
    hast du mal probiert das schild in farbe zu lassen und den rest zu entfärben ? sieht bestimmt auch gut aus

    lg eve
  • Der rote Milan 6. August 2005, 11:42

    Schön gesehen und festgehalten.

    Gruß Milan
  • Martin Preissner 6. August 2005, 11:41

    Manchmal frage ich mich, welche Leute die Umleitungen organisieren, entweder sie sind viel zu umständlich, man würde mit anderen Wegen schneller ans Ziel kommen, oder so wie in deinem lustigen Beispiel.