Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Beat Bütikofer


Pro Mitglied, Oberburg, Emmental

Das dreckige Dutzend

Stimmt nicht, es sind noch einige mehr in diesem wilden Haufen. Was für Pilze vermag ich nicht zu sagen. Gewachsen auf einem Buchenstubben dessen oberer Teil vermutlich vor 1 - 2 Jahren entfernt wurde. Nach anfänglichem Zögern habe ich das Stativ doch aufgebaut, musste dafür wieder einmal die Beine ganz ausfahren. Finde die Gruppe nun doch interessant auch wenn sie wohl keinen Jöööh-Effekt auslösen wird.

Die Exifs hinzuschreiben erübrigt sich nun ja, das finde ich eine gute und sinnvolle Neuerung. Ist zwar noch Beta-Phase, soll aber nächstens definitiv aufgeschaltet werden.
Datum: 27.02.2011, 16.20 Uhr / Krauchthal, Kt. Bern

Kommentare 8

  • Judy 7. April 2011, 10:20

    Die find ich echt süss und durchaus eines Jööööhs würdig, smile.....
    Ich finds super, wie du die kleinsten Pilzchen noch so scharf aufs Bild bringst...
    lg judy
  • Maria J. 6. April 2011, 12:23

    Sabine hat es gut erkannt und beschrieben :-))
    Sie wirken tatsächlich wie eine kleine Räuberbande,
    die nur darauf wartet endlich lostoben zu dürfen
    ...wenn der Fotograf doch nur endlich verschwinden würde...;-)
    LG Maria
  • Beat Bütikofer 28. Februar 2011, 21:42

    @Marianne: Finde ich auch, darum durften sie auf den Chip
    @Jörg: Habe die Beschnitt etwas rumgeschoben und dann doch so knapp gewählt, scheint mir jetzt auch zu knapp. Wäre wohl weniger schlimm wenn ich den orangen Fleck noch weggestempelt hätte.
    @Sabine: Matschpilze finde ich cool, ein neuer Ausdruck für mich
    @Jürgen: knappe Schärfe war mit Blende 16 nicht das Ziel, einigermassen ruhiger Hintergrund schon. Der ist allerdings noch einen Tick zu hell, mochte aber nicht mehr rumbasteln.
    @Dieter: Das Exifs von anderen Bildern nicht einfach auf eigene Situationen übertragen werden können sehe ich auch so. Trotzdem interessieren mich diese Daten bei anderen Bildern einfach so und darum habe ich sie bei meinen Bildern bisher immer drunter geschrieben.
    LG Beat
  • Dieter Craasmann 28. Februar 2011, 20:02

    Leider kann ich zur Bestimmung nichts beitragen, Beat.
    Der Titel passt, nur schiessen tun sie nicht.
    Farblich sehr reizvoll, die Kälte hat ihnen wohl zugesetzt.
    Von den Exifs halte ich nichts, jede Situation ist anders,
    man kann sie nicht übertragen.
    Viele Grüße
    Dieter

  • Jürgen Jogwick 28. Februar 2011, 17:44

    Mir gefällt die Arbeit sehr gut,
    Farben, Licht und Platzierung topp!!
    Und ein Freund der knappen schärfe bin ich ja auch.
    LG Jürgen
  • Oly Herzigkeit 28. Februar 2011, 6:56

    hey, die räuberbande hast du super platziert und abgelichtet. ein lebendiges und spannendes pilzbild. da es nichts ablenkendes gibt kann man den blick voll auf die wilden gesellen konzentrieren. zusammen mit dem titel ein gelungener auftritt, bei dem man ganz vergißt dass es eigentlich nur matschpilze sind. klasse gemacht beat!
    lg und eine gute woche, sabine
  • Jörg Ossenbühl 27. Februar 2011, 21:59

    der Bildtitel passt auf alle Fälle,
    evtl. links ein bissel knapp, aber das ist Ansichtssache

    lg jörg
  • Marianne Schön 27. Februar 2011, 21:33

    Auf jeden Fall ist das eine interessante Pilzfamilie.
    NG Marianne

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Februar
Klicks 407
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 350D DIGITAL
Objektiv ---
Blende 16
Belichtungszeit 0.5
Brennweite 150.0 mm
ISO 100