Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ike B.


Pro Mitglied, dem Kreis Dithmarschen/SH

Das Drama.......

...hat seinen Lauf genommen.

Diese Höckerschwäne sah ich vorgestern abend auf dem Feld nebenan und auch gleich, dass da etwas nicht stimmte....

Der eine Schwan lag mit den Füßen nach oben auf dem Rücken.

Also zog ich mir Gummistiefel und Regenhose an und ging vorsichtig in Richtung der Tiere.

Der vordere Schwan war schon weg, als ich aus dem Haus ging, aber der rechte (siehe unteres Foto) blieb die ganze Zeit liegen. Ich kam so ca. bis auf 10 m ran.

Was war geschehen?
Ich bin mir sicher. dass der tote Schwan beim Flug direkt über ihm an die Überlandleitung gekommen ist und dann abgestürzt ist (es war recht diesig hier gegen 19.30 Uhr).
Sein Kopf lag unter seinem Körper, auf dem Schnabel war Blut und er wies einen Bruch auf, die Flügel selber waren nicht gebrochen, auch nicht die Beine.
Wenn er so in dieser Position gelandet ist, hat er wohl einen Gnickbruch erlitten.
Sein Körper war noch warm.....

Der andere Schwan ist sein Partner. Er ließ mich in Ruhe schauen und fotografieren. Er war traurig und ich auch......
Er wollte seinen Partner nicht verlassen.

Ich hoffe, dass er bis morgen früh Abschied genommen hat und wieder zurück fliegt zu den anderen Schwänen in Richtung Meldorfer Speicherkoog.
Ob er da so kurz vor der Brutsaison aber noch einen neuen Partner findet, wage ich zu bezweifeln. Bei Schwänen ist ja sogar bekannt, das sie manchmal gar keinen neuen Partner mehr nehmen und den Rest des Lebens alleine bleiben.

Ja...eine sehr traurige Geschichte und mal wieder ein Drama unserer Zivilisation.









Kommentare 4

  • Manuela Lousberg 14. April 2013, 12:02

    Das ist ja furchtbar...und der Partner bleibt allein zurück. : (((((
    Das treibt mir die Tränen in die Augen. : (
    LG Manu
  • Elke H.R. 14. April 2013, 10:38

    Hab mir gerade Deine 3 Fotos angesehen und das ist wirklich eine ganz traurige Geschichte,die Du hier dokumentierst !!
    Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen,sonnigen Sonntag,Ike !
    LG Elke
  • Alfons Mühlegger 14. April 2013, 0:01

    Das ist wirklich eine traurige Geschichte mir tut auch der zweite so Leid Schwäne sollen sich ja sehr treu sein.
    Lg Alfons
  • alicefairy 13. April 2013, 17:46

    ohjeohje! das ist echt traurig!
    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis........Wildenten...das weibchen wurde totgefahren er blieb bei ihr laut schreiend.......am nächsten Tag war er auch tot. Gebrochenes Herz wohl
    Lg Alice