Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Das doppelte Ju....ttchen

Das doppelte Ju....ttchen

743 5

Markus Peerenboom


Pro Mitglied, Neuss

Das doppelte Ju....ttchen

- Geschwister unterschiedlicher Nationialität -

Rechts:
die in den Lufthansa-Farben der 1920er Jahre lackierte Ju 52 mit Taufnamen „Berlin-Tempelhof“ trägt auf Rumpf und Tragflächen zwei verschiedene Luftfahrzeug-Kennungen (D-AQUI und D-CDLH). Der Buchstabe A der in unübersehbarer Größe aufgemalten historischen Luftfahrzeug-Kennung D-AQUI konnte nach den heute in Deutschland geltenden Luftfahrt-Bestimmungen nicht wieder vergeben werden, weil die Ju 52 einer zu geringen Gewichtsklasse angehört. Sie stellt die vom damaligen Reichsluftfahrtministerium in den 1930er Jahren vergebene Luftfahrzeug-Kennung dar, während die heute gültige Luftfahrzeug-Kennung D-CDLH nur als kleine Buchstaben zu lesen ist, um den „lufthanseatischen Nostalgie-Look“ der „guten alten Tante Ju“ nicht schon auf den ersten Blick zu desillusionieren. Die letzten drei Buchstaben (DLH) stehen für „Deutsche Lufthansa“. Ihr ursprünglicher Taufname war Fritz
Simon.
Quelle: Wikipedia

Links:
Die Ju - 52 HB - HOY der JU - AIR aus der Schweiz. Diese wurde 1997 in den Flugbetrieb übernommen.
Quelle: Ju - Air

Am Rande der Classic Days 2010 Schloss Dyck

Kommentare 5