Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christine Ge.


Pro Mitglied, NRW

Das Blatt

Die Pflanzen bauen ihr Blattgrün ab, wenn die Tage kürzer werden. Dann sind in den gemäßigten Breiten die ersten Fröste nicht mehr fern, die einem Baum schwer zusetzen können. Stamm und Äste sind geschützt - es sind die Blätter, die ihm zum Verhängnis werden. können.
So verdunstet eine Birke an einem normalen Tag 70 Liter Wasser über ihre Blätter, an extrem heißen Tagen bis zu 400 Liter. Solchen Wasserverlust kann sich kein Baum leisten, wenn im Winter der Boden gefroren ist und Niederschlag nicht als Regen in den Boden sickert, sondern als Schnee liegen bleibt. Der Baum müsste verdursten.

Deshalb werfen Laubbäume ihre Blätter rechtzeitig ab. Bevor sie das jedoch tun, retten sie alles Wertvolle. Das ist in erster Linie Stickstoff. Er ist für Pflanzen ein Mangelnährstoff, der schwer zu beschaffen ist, aber für viele Substanzen gebraucht wird, zum Beispiel zum Aufbau von Proteinen und Chlorophyll.

Die Fotosynthese, der Aufbau von Zucker aus Sonnenlicht, Wasser und Kohlendioxid, ist ein sehr komplexer Prozess, an dem zwar als wichtigste Komponente Chlorophyll beteiligt ist, aber auch andere Farbstoffe und begleitende Proteine spielen eine Rolle. Bevor der Baum in Winterruhe geht, zerlegt er das Chlorophyll und die Proteine in ihre Bausteine und holt sie in die dicken Äste und den Stamm zurück. Dort werden die stickstoffhaltigen Komponenten bis zum nächsten Frühling eingelagert und wiederverwertet.

Auf die gelben und orangen Farbstoffe kann die Pflanze verzichten. Es sind Karotine, die keinen Stickstoff enthalten und somit leicht zu ersetzen sind.

(Die Welt, 31.10.13)


Wenn man sich diesen Blattausschnitt im Bild genau betrachtet, kann man in den Zellen kleine rundliche Körperchen erkennen, die die Träger des Blattgrüns (des Chlorophylls) sind. Zum Teil sind sie noch grün eingefärbt.

Kommentare 36

  • Juan 8. November 2013, 11:19

    interessant mit deiner Beschreibung.
    LG. Juan.
  • Trautel R. 5. November 2013, 17:13

    eine wunderschöne präsentastion in diesen warmen herbstfarben.
    lg trautel
  • Cecile 4. November 2013, 11:43

    Ganz fantastische Farben und Formen dieses Blattes und bestens von dir fotografiert. Gefällt mir sehr.
    LG E.
  • schulz54 2. November 2013, 13:41

    Eine wunderschöne Makroaufnahme, die sehr eindrucksvoll die Farben des Herbstes zeigt.

    Super eingefangen!
    Gruß, Jürgen
  • Horst-W. 1. November 2013, 15:56

    Die oft wunderschönen Farben und Strukturen solcher Blätter bewundere ich auch immer wieder ...
    LG Horst
  • Brigitte Specht 1. November 2013, 13:50

    ...ganz toll gezeigt und dokumentiert....!
    L.G.Brigitte
  • scanpics 1. November 2013, 10:28

    Sehr interessante Info und ein wunderschönes Herbstblattleuchtbild ... Danke!
    Einen schönen Feiertag wünsche ich Dir, Tina.
    LG, Christian
  • Norbert REN 1. November 2013, 10:17

    Neben den Launen der Natur, gibt es noch andere Feinde für Bäume,
    Böse, dumme Nachbarn.
    Ich kämpfe seit mehreren Jahren um einen 110 Jahre alten Bergahorn.
    Es ist zu befürchten, dass ich zum ersten mal im Leben vor Gericht muss !
    LG. Norbert
  • xyz 1. November 2013, 9:34

    Ein klasse Makro mit schönen Farben!
    Gruß Ulf
  • Dietmar Stegmann 1. November 2013, 8:13

    Das Makro zeigt wunderbar die Blattstrukturen und die Einzelheiten, die Du beschreibst.
    LG Dietmar
  • K.-H.Schulz 1. November 2013, 6:20

    Passt zum herbst
    LG:karl-heinz
  • Eva-Maria Nehring 31. Oktober 2013, 20:33

    Danke,

    eine Biologiestunde vom Feinsten.
    Danke dafür
    und
    sehr passend dieses Blattdetail.
    LG Eva
  • Bibbel K 31. Oktober 2013, 18:19

    Dein Herbstblatt ist klasse in seinen verschiedenen Farbschattierungen! Danke für die Erklärung.
    LG Bibbel
  • Schäng 31. Oktober 2013, 18:12

    ein tolles Farbspektakel und eine grandiose Aufnahme, Tina....
    LG Johannes
  • Daisy G. 31. Oktober 2013, 18:12

    Ein wunderbares Bild!
    die zarten verästelungen sind sehr gut zu sehen.
    Danke auch für die sehr guten Informationen.
    Eine wunderbare Arbeit!
    LG Daisy
  • jopArt 31. Oktober 2013, 17:56

    dieses bild ist mit seinen details und farben (erinnert mich an eine luftaufnahme einer landschaft) nicht nur sehr sehenswert, deine worte dazu machen es auch noch sehr lehrreich, irgendwie verdrängt man im laufe der zeit doch so einiges!
    hast du bestens gemacht und gefällt mir sehr gut so!

    lg hans
  • Uwe-Günther 31. Oktober 2013, 17:43

    Oh das gefällt mir sehr gut, wunderbar die Herbstfarben und der Schnitt
    VG Uwe
  • Susanne Romegialli 31. Oktober 2013, 16:54

    Fantastisch dieses schöne Blatt und der Text dazu, klasse! Gruss Sue
  • E. Ehsani 31. Oktober 2013, 16:02

    Fantastische Farben und Formen , sauber getroffen ! LG Esmail
  • Karl-J. Gramann 31. Oktober 2013, 14:58

    ein wunderschönes Farbenspiel.....
    besser kann man es nicht malen.
    vg karl
  • Foto Pedro 31. Oktober 2013, 14:44

    Fotokunst und wissenschaftliche Abhandlung in Einem... Sehr gut Christine... setzen Eins :-))) ++++++
    LG Pedro
  • gerda schmid 31. Oktober 2013, 14:38

    Die Lebensadern gut im Makro festgehalten. LG Gerda
  • Grazyna Boehm 31. Oktober 2013, 13:11

    ...im Herbst :-)
    Die Schärfe und Farben, klasse!
    Gruß, Grazyna.
  • Claudio Micheli 31. Oktober 2013, 13:07

    Veramente una bella presentazione.
    Ciao
  • aeschlih 31. Oktober 2013, 11:39

    Makro wie Biologie vom Feinsten präsentierst du uns hier… dank dir schön :-)
    liebe Grüsse Hilde

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Reisen
Klicks 370
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-7
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/750
Brennweite 200.0 mm
ISO 200