Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Robert G. Mueller


Pro Mitglied, Hilchenbach

Darshwana

Letzten Sonntag ganz früh am morgen nahm ich meinen Kollegen mit auf einen meiner üblichen Streifzüge durch die Stadt. Ich sagte ihm das im westen der Stadt wo sich die beiden Flüsse vereinen früh morgens eine besondere Stimmung herrscht und wir dort als erstes hin sollten. Als wir ankamen wurden wir belohnt von frischer Luft und einem Morgennebel ähnlichem Dunstschleier der langsam durch die Sonnenstrahlen und die heranziehende Tageshitze Richtung westen wanderte. Wir sahen ein kleines Mädchen am Straßenrand spielen die bald zu und stieß und uns aufforderte mitzukommen. Sie brachte uns zu einer kleinen Hütte die aus Bambus gefertigt wurde und mit Palmenblättern umhüllt war um ein wenig Schatten zu spenden. Vor der Hütte trafen wir den Vater des Mädchens der eines dieser Dreiradtaxis besitzt und damit den Unterhalt der Familie besorgt. Er lud uns ein in seine Hütte. Zwei aus Bambus gefertigte Liegen und einige Plastiktüten in denen das Hab und Gut verstaut ist und eine kleine Kochstelle fanden wir vor. Wir sollten uns setzten und er bereitete Tee für uns. Er spricht nur ein wenig Englisch und das sehr schlecht. Trotzdem klappte die Kommunikation. Einige Zeit später traf seine Frau ein und begrüßte uns. Ich war sofort fasziniert von ihren Augen und ihrer Ausstrahlung. Ich fragte ob ich fotografieren darf.

Ihr Name ist:
Darshwana - rein vom Herzen

http://www.umlicht.de/Bilder-gegen-Spende/bgs.ht

Kommentare 19