Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Darmstädter Rennbahn - 1983

Darmstädter Rennbahn - 1983

711 6

Jean Albert Richard


World Mitglied, Runkel

Darmstädter Rennbahn - 1983

Die Aufnahme entstand bei meinem ersten Rekordversuch über 1.000 Kilometer, oder 2.500 Runden.

Kommentare 6

  • Jean Albert Richard 31. Januar 2009, 14:24

    @Regina, Thomas,

    schönen Dank für das Interesse. Es gab zwei Versuche, 1983, und 1984: um gute Erfolgschancen zu haben muß alles stimmen, nicht nur die Kondition des Fahrers, sondern auch die Witterungen. Über den Versuch im Jahre 1984 habe ich schon berichtet:

    Weltrekordversuch 1984 (1)
    Weltrekordversuch 1984 (1)
    Jean Albert Richard


    Weltrekordversuch 1984 (2)
    Weltrekordversuch 1984 (2)
    Jean Albert Richard


    Im Jahre 1983 hatten wir schon den Oktober: meistens finden solche Versuche im Herbst statt. Es hat verschiedene Gründe: ersten neigt sich die Radsportsaison langsam dem Ende, und zweitens ist es die Jahreszeit, wo es theoretisch die besten Windverhältnisse gibt, es heißt die Chancen, daß es windstill ist, sind größer.
    Am Start hatten wir angenehme +15°C, in der Nacht
    sprang die Temperatur um mehr als 10 Grad herunter:
    nach mehr als 600 gefahrenen Kilometern habe ich den Versuch abbrechen müßen.
    So konnte ich mich als "Eichhörnchen" (so nennt man die Bahnfahrer, weil sie ständig im Kreis drehen) nicht so leicht behaupten wie auf den europäischen Straßen,
    aber was soll es?
    Ich kann trotzdem mit meinen Rekordfahrten (Calais-Brindisi, Paris-Hendaye, Tour de France), und meine eigene "Kreationen" (Paris-Nordkap, Deutschland-Tour, diverse Alpenüberquerungen) sehr zufrieden sein,
    geschweige von manchem Sieg oder Ehrenplatz bei Ereignissen mit Massenstart.

    @Thomas, Ludwig,

    das "Baby" wiegt knapp 6 Kilo: der Rahmen ist aus Karbonfaser mit Muffen, das Vorderrad hat 24, und das Hinterrad 28 Speichen, die Schlauchreifen sind rund 190 Gramm leicht, und vertragen 10 Bar.

    Noch etwas, worüber ich mich sehr gefreut habe: einige Jahre später hat ein jüngerer Vereinskamerad aus Darmstadt meine Idee übernommen, und hat es tatsächlich geschafft 1.000 Kilometer auf dieser Rennbahn zurückzulegen, allerdings mit einem Straßenrad, und ohne besonderen Zwang oder Zielsetzung, was die Geschwindigkeit anbetrifft.
    Ich war selbstverständlich anwesend bei seinem Versuch.

    Herzliche Grüße an Alle aus Runkel,

    Jean

    Die Kommissare
    Die Kommissare
    Jean Albert Richard
  • Ludwig Go 31. Januar 2009, 10:08

    Schöne Seitenansicht, schnittiges Fahrrad :-))
    LG²
  • Thomas Sommer. 31. Januar 2009, 1:52

    Ja, wie ging der Versuch aus?
    Schickes Rad !!
  • Klaus Kieslich 30. Januar 2009, 23:07

    Top Bild
    Gruß Klaus
  • Regina Courtier 30. Januar 2009, 20:27

    Und? Wie gingen die Rekordversuche aus?
    lg
    Regina
  • Maren Lange (ML) 30. Januar 2009, 19:52

    mein rekord liegt bei einer runde :-) ein klasse bild von dir und "deinem" sport!
    lg maren