Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Darf ich...

mich vorstellen:
Ich heiße Tamara, Kurzname Tara,
mit 6 Wochen haben mich die Fritzls ausm Tierheim geholt.
Ich war eigentlich ein "Verkehrsunfall", weil meine Mama
im Tierheim schwanger wurde von einem Schäfer-Mann und mit mir zusammen 6 Junge zur Welt brachte.
Jetzt bin ich schon 8 Jahre bei Fritzl und Fraule, und mir geht's dort recht gut.- Hoffentlich noch lange so...

Kommentare 21

  • Fritzla 13. Januar 2008, 20:00

    Hi, T O N Y.
    leider konnte ich derartige Szenen nie foten, denn wir ließen unsere Rüden stets kastrieren, unsere Weibchen beim Tierarzt sterilisieren. Und gezüchtet haben wir nicht.
    Umso dankenswerter, dass Du auch mal eine "Sex"szene zeigst: Herrlich genau und ausdrucksreich!
    LG Fritzl
  • Tuny Hilger 13. Januar 2008, 19:34

    mal sehn süsser!
  • Fritzla 10. Januar 2008, 18:04

    Danke, L U T Z, für Deine eindrucksvolle Anmerkung.
    Ein Pörträt des Tieres war endlich mal fällig, nachdem mich P E T R A durch ihren Hannibal dazu angeregt hatte.
    Ich hatte Tara schon fotographisch seit längerer Zeit vernachlässigt.
    LG Fritzl
  • Lutz-Henrik Basch 10. Januar 2008, 17:17

    Ein sehr schönes Hundportrait hast Du hier präsentiert, Fritzl. Der aufmerksame Blick mit den treuen Augen beeindrucken dabei besonders. Klasse!
    Herzl. Gruß aus Berlin
    Lutz
  • Fritzla 10. Januar 2008, 16:54

    Richtig, das habe ich schon immer vermisst bei Tamara,
    dass sie ihr ohnhin dunkles Gesicht meist im Obskuren verbirgt.
    Freut mich, dass es bei Dir aus der Nähe Anklang findet.
    Das Ohne-Zucker-Futter habe ich von anderen Hundehaltern und -innen gehört und angewandt. Bis jetzt läuft es gut, also zuckersüchtig sind Moritz und Tamara noch nicht geworden.
    Liebe Grüße, Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 11:10

    Das ist der Lauf der Welt, H E I D E,
    uns steckt man rein ins Heim, wenn wir die entsprechende Labilität und das Alter erreicht haben, und die Tiere holt man raus, wenn immer möglich.
    Wobei es wohl sehr selten eintritt, dass ein alter Mensch ausm Heim "befreit" wird.
    Er kommt dann frei, wenn er ins Grab gesenkt wird.
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 11:06

    Danke Dir für Deine liebe Einschätzung, H E L M U T,
    ja, er hat sich in den 8 Jahren, seit wir ihn aus dem Tierheim "befreiten", gut gemausert.
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 11:04

    Danke, S I E S,
    wenn er sich wohlfühlt, ist es ein gutes Zeichen dafür.
    Er wird nur mitunter leicht zu dick, zu kräftig.
    Das macht u.U. das Trockenfutter, das Zucker enthält.
    Jetzt haben wir auf ein anderes Futter umgestellt, aus Holland, ohne Zucker und biologisch.
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 11:02

    Ich nehme an, lieber M A N F R E D,
    dass das Tier Wärme, Geborgenheit, Ansprache, Umsorgtsein etc. bei Euch gefunden hat und aus seiner Lethargie im Tierheim bzw. bei den Vorbesitzern erwacht ist.
    Ihr seht nunmehr sicher die Zeit als einen Gewinn an, als der Hund für Euch und Ihr für ihn da waret bzw. noch seid.
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 10:55

    Hi, P E T R A,
    danke Dir für Deine Motivierung für Tamara, durch Dein schönes Foto hast Du mich wieder "auf den Hund" gebracht. Fotografisch hatte ich sie in letzter Zeit etwas vegessen.
    Ausgeführt wird sie natürlikch täglich, 3x, davon darf sie einmal frei laufen, ohne Leine. Was immer ein Risiko darstellt, denn, kommt ein anderer Hund, rennt sie auf ihn zu und will sich mit ihm spielerisch unterhalten, das wird aber häufig leider vom Besitzer des anderen Tieres als Aggression angesehen.
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 10:48

    So ist es, im Tierheim hatten wir ihn uns ausgesucht, unter den 5 Geschwistern, H O L G E R.
    Er ist mir immer ein angenehmer Begleiter auf meinen Spaziergängen gewesen und immer noch...
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 10:45

    Ganz cool. Deine Idee, H I L D E G A R D,
    warum sollte bei mensch nicht auch helfen können, was bei tier hilft?
    Aber ein Vollbad braucht er m.E. nicht, es genügt die Glatze allein, zuerst mit Bürste kräftig einreiben.
    In der Vorbehandlung müssen Läuse, Milben und Pilze restlos entfernt werden.
    Das machen die jungen Mädels beim vierbeinigen Doktor.
    Außer, Du machst es selbst, da kannst kräftig sparen.
    :-))))
    LG Fritzl
  • Fritzla 10. Januar 2008, 10:39

    Sie kann sich bestimmt nicht beklagen, die T A R A,
    sie darf ach alle Freizeitvergnügungen vom Herrle und vom Fraule mitmachen, beispielsweise in den Wald gehen und Mäuse suchen, aber nicht aufessen, D A N I E L A.
    Da ist die Gefahr zu groß, dass sie was Schlechtes erwischt.
    LG Fritzl
  • Heide G. 10. Januar 2008, 10:19

    am besten finde ich, dass ihr sie aus dem Tierheim geholt habt. Sie sieht sehr nett aus.
    Gruss Heide
  • Helmut - Winkel 10. Januar 2008, 9:21

    Ein wunderschönes Schäferhund-
    porträt ist Dir da von Eurer treuen
    Tamara gelungen, Lieber Fritzl.

    Auch ihren Werdegang hast Du
    uns sehr interessant beschrieben.

    So weit ich weiß, hattet ihr ja auch,
    wie bei uns zu Haus, immer Hunde
    - meißt waren es Schäferhunde.
    Und die waren auch den Kindern stets
    recht wohlgesonnen, was ja auch un-
    bedingt so sein sollte.
    LG Helmut

Informationen

Sektion
Klicks 368
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz