Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hinnerk Rümenapf


Free Mitglied, Hamburg

Dani @ work (2)

Noch ein Ergebnis der Studien zur "Available Light" Fotografie bei miserablen Lichtverhältnissen, in Zusammenarbeit mit Jochen Duckeck .
Durch mehr Bewegungsunschärfe wirkt dieses Bild IMHO dynamischer.

Kommentare 2

  • Jochen Duckeck 19. Juli 2003, 10:54

    Es ist völlig korrekt, daß der Bildaufbau "falsch" ist. Eigentlich müßte in Blickrichtung der Person mehr Platz sein als in die andere Richtung. Schön wärs, wenn die Person zwei Drittel vom linken Bildrand weg wär. Diese Regeln sind bekannt.
    Aber ich gebe zu bedenken, daß diese ganzen "Goldener Schnitt" Bilder auch, trotz ihrer sicherlich vorhandenen ästhetischen Qualitäten, am Ende doch auch irgendwo langweilig sind.
    Ich persönlich bin der Meinung, daß das Bild durch den ungewöhnlichen Aufbau eine besondere Spannung bekommmt. Eine Meinung die auf fc, wo doch ziemlich viel Wert auf makellose Sonnenuntergänge gelegt wird, vielleicht nicht geteilt wird....
  • Detlef Rudolf Braun 19. Juli 2003, 6:40

    Ich liebe solche Aufnahmen bei vorhandenem Licht. Hier hätte ich mich mehr für die Zapfanlage entschieden, d. h. die Wirtin an den rechten Rand des Bildes gebracht und das Regal Regal sein lassen (obwohl es auch sehenswert ist). Auch oben könnte man beschneiden.
    So mittig wirkt das Bild nicht harmonisch, wie Du auch dem mangelnden Interesse entnehmen kannst.
    Gruß, Detlef