Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
476 12

Mumi Mumenthaler


Free Mitglied, Thun

Danger!?

Aspisviper Weibchen

Ich habe bereits ein ähnliches Bild hochgeladen und darauf einige Reaktionen bekommen, dass das doch kein Wildlife-Bild sei.

Doch! Auch dieses hier ist 100% Wildlife, wer's nicht glaubt, kann im Frühling mit mir ins Feld kommen - ich beweise es ;-)

f/3.5
1/1250s
50mm (Festbrennweite)
ISO 100

Kommentare 12

  • Dirk Dieter Volling 28. März 2009, 15:17

    Was soll man dazu noch sagen, saubere Arbeit!
    Gruß Dirk
  • Isabella und Jürgen Sachen 27. März 2009, 10:45

    Klasse getroffen und das als Wildlife alle Achtuung.
    gruß Jürgen
  • Mumi Mumenthaler 14. Januar 2009, 13:45

    @ Wolfgang
    Danke dir herzlich! Nun, ich kenne die Tiere gut und weiss, wann Vorsicht geboten ist und wo die Grenze der der Distanz ist. Und ich gebe zu, dass ich das Bild um ca. 1/3 geschnitten habe in der Breite.
  • Wolfgang Granabetter 14. Januar 2009, 13:05

    großartiges Foto ! die 50mm Brennweite haben mich aber jetzt sehr überrascht, bei mir hätt's wohl eher 400mm sein müssen ;-)
    lg Wolfgang
  • Stefan Dummermuth 13. Januar 2009, 19:30

    So, da war der Mumi also wieder in meinem Revier "wildern"! Schönes Portrait!
    Die Tage werden bereits wieder länger und in einigen Wochen strecken die ersten Vipern die Köpfe raus. Ob's allerdings wie die letzten zwei Jahre für Erstbeobachtungen am 20.1. reicht, stelle ich bei dieser Kälte und dem Schnee stark in Frage.
    Gruess, Stefan
  • Hanna Kraus 13. Januar 2009, 11:01

    Hier gefällt mir die Perspektive und Raumaufteilung sehr. Das Motiv sowieso. Schön mal wieder ein Schlangenbild von Dir zu sehen!
    Zu der Diskussion oben möchte ich noch Anmerken, dass eher die Schlangen unseren Schutz benötigen. Unfälle mit Schlangen, bei denen Menschen zuschaden kommen gibt es sehr, sehr selten. Schlangen, auch vollkommen harmlose, werden dagegen sehr häufig aus Ignoranz und Unwissenheit getötet. Vielleicht können Bilder wie dieses ein wenig zum Erkennen der Schönheit und dem Verständnis dieser Tiere beitragen.
    Lg, Hanna
  • Digimälde 12. Januar 2009, 21:38

    ok da wurde ich eines Besseren belehrt, man kann ja auch nicht alles wissen. Dann bitte ich vielmals um Vergebung. Danke für die Aufklärung.
    LG Jürgen
  • MelanCHOLie 12. Januar 2009, 21:26

    hui goldene augen :)
    toll
  • Mumi Mumenthaler 12. Januar 2009, 21:24

    Tja Jürgen... Ich habs hingeschrieben - die Viper sonnte sich auf einer Mauerkante in der Region Bielersee... Ich kann damit leben, wenn du's nicht glaubst ;-)

    Zu schützen gibt es da niemanden. Wer von den Tieren Angst hat, hat wenig bis keine Ahnung davon. Ich befasse mich seit Jahren mit Schlangen, besonders mit Einheimischen, es kommt äusserst selten zu Bissen und die sind ziemlich harmlos - Schützen muss man ein Kind, das über die Strasse gehen will ;-)

    @ Thomas
    Wenn man weiss, wann sich die Tiere, bei welcher Witterung, wo zeigen, ist es gar nicht so schwierig sie zu finden. Aber sie in dieser Position anzutreffen, ist doch eher ein Glücksfall :-)

    Mumi
  • Digimälde 12. Januar 2009, 21:20

    Also Wildlife ist etwas anderes. Das hier ist arangiert. Ich hoffe Du schützt bei diesen Aktionen auch Deine Mitmenschen.
    LG Jürgen
  • Gunter Redlin 12. Januar 2009, 21:00

    Ganz große Klasse, Dein Foto. LG Gunter
  • Dr. Thomas Siegel 12. Januar 2009, 20:59

    eine super Aufnahme, Du lebst ja richtig gefährlich.
    Wie lange wartet man denn auf so eine Gegelgenheit -oder gibt es bei Euch so viele Schlangen?

    LG Thomas