Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Dampflokabschiedsfest Stolberg – 050 622

Dampflokabschiedsfest Stolberg – 050 622

1.777 10

Maschinensetzer


Pro Mitglied, Niederkassel

Dampflokabschiedsfest Stolberg – 050 622

Im letzten Licht des 2. April 1976 hatte man drei der betriebsfähigen Stolberger 50er nebeneinandergestellt. Keine Rauchkammertür gleicht der anderen.

050 622 hätte sich da auch noch nicht träumen lassen, was ihr noch alles bevorsteht...

Kommentare 10

  • Thomas Reitzel 13. April 2012, 17:16

    Josef, die Schürze wurde der 50er bei der DB abmontiert, weil man der Meinung war, darauf verzichten zu können, schon deshalb, weil die Witte-Windleitbleche keien Aufstandsfläche mehr benötigten.

    Dennoch gab es fast bis zum Ende der Dampflokzeit einige 50er, die mit der Schürze im Dienst standen.

    Mir erinnerliches Beispiel: 50 495 vom Bw Heilbronn.

    Nicht zu vergessen: Die Baureihe 50 wurde mit der Schürze in Betrieb gestellt, wenn auch damals mit Wagner- statt Witte-Windleitblechen.

    Wohl deshalb sah man sich bemüßigt, der 50 622 die Schürze wiederzugeben.

    Gruß,
    Tom
  • Josef Pfefferle 13. April 2012, 10:15

    Auffallend ist, das keine der 50er - auch die 622 nicht! - ein Schrägblech vor der Rauchkammer hat. Warum die DB dann der 50 622 (wie auch der 01 150, die zu Planzeiten auch keines hatte) als Museumslok dieses anbaute, erschließt sich mir nicht. Mir kommt das so unsinnig vor, wie wenn man einer 01.5 der DR dieses wegmontieren würde...

    Gruß
    Josef
  • Thomas Reitzel 11. April 2012, 20:43


    ... sag ich doch die ganze Zeit ...!
  • blind lense 11. April 2012, 12:18

    Wenn ich jetzt laut lache, dann nur weil mir Gerhard Molls Frage in den Sinn kommt, die er uns Jungspunden immer stellte. "Warum wird die Einheitslok als Einheitslok bezeichnet?"

    Weil sie einheitlich uneinheitlich ist.

    Schaut euch nur mal die Rauchkammertüren an!
  • Maschinensetzer 10. April 2012, 23:33

    Ja, die rote Farbe hatte damals – insbesondere beim Stolberger Personal – für viel Spott und Flüche gesorgt, da auf kurzfristigen oberen Befehl hin noch die ganze Lokschuppenfront rot angemalt werden musste. Die Besucher amüsierten sich über die teilweise Riesenkleckserei...

    Viele Grüße
    Thomas
  • Wolfgang Graßl 10. April 2012, 21:39

    Da hatten sie damals bestimmt ein paar Hundert Liter rote Farbe verbraucht. Gut fotografiert.
    Viele Grüße, Wolfgang
  • Klaus Kieslich 10. April 2012, 20:57

    Klasse Präsentation
    Gruß Klaus
  • Dieter Jüngling 10. April 2012, 20:52

    Für uns DR-Fahrer sind die DB 50er immer etwas ungewohnt. Das heißt aber nicht, dass sie uninteressant wären.
    Und so schaut man sich solch eine Parade gerne an.
    Gruß D. J.
  • Bernd-Peter Köhler 10. April 2012, 20:03

    So unterschiedlich sie auch waren, ein kurzer Blick genügte, eine 50er zu erkennen, selbst wenn sie, wie die 622, ohne Lampen daherkam.
    Tolles Gruppenfoto!
    Munter bleiben, BP
  • Thomas Reitzel 10. April 2012, 19:52

    Was an diesem Foto besonders besticht, das sind die drei unterschiedlichen Rauchkammertüren der 50er, die allesamt bis zum Dampfende bei der DB noch vertreten waren.
    Herrliche Doku!

    VG, Tom

Informationen

Sektion
Ordner Stolberg/Rhld.
Klicks 1.777
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Nikon SUPER COOLSCAN 5000 ED
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---