Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
damit die statistik wieder stimmt...

damit die statistik wieder stimmt...

600 27

Jo Kurz


World Mitglied, Marchfeld

damit die statistik wieder stimmt...

...kam alles, was an regen in den letzten wochen zuwenig gefallen war, heute nachmittag auf einmal runter.
die durchschnittswerte werden also auch heuer nicht sonderlich vom langzeitschnitt abweichen.
wer fragt denn schon danach, dass wir zwischendurch unter saharaähnlichen bedingungen leben
und dann wieder einen schwimmwagen brauchen, um einen feldweg zu befahren... ;-)

das gewitter, das sich hier im osten ö's austobte, legte vorübergehend auch die stromversorgung lahm.
kein licht, kein wasser, kein telefon, kein radio.... kein pc!
schockierend diese abhängigkeit... :-s

übrigens macht sich hier, wie das bild ja deutlich zeigt, still, heimlich und leise (und vor allem zu früh!!) der herbst breit...

Panasonic DMC-L1
Leica D Vario-Elmarit 2,8-3,5/14-50mm
50mm • f/4 • 1/40s • iso-200
auf 3:2 geschnitten
P1230459.JPG • 20.08.2007

Kommentare 26

  • Fabienne Muriset 24. August 2007, 22:29

    Tatsächlich wird jeder Sommermonat in der Region Wien-Marchfeld-Nordburgenland seit Mai statistisch zu nass ausfallen. Der Eindruck der Trockenheit kommt einerseits durch die langen regenlosen Perioden zustande, aber auch durch die teils länger anhaltenden und extremen Hitzeperioden (jeder Monat deutlich zu warm) sowie durch einen Überschuss an Sonnenstunden. Erst das Gesamtbild aller Wetterelemente bildet eine Statistik, mit der man auch etwas anfangen kann.

    Grüsslis aus der "Wetterküche"
    Fabienne
  • J. Und J. Mehwald 22. August 2007, 22:46

    Das sieht mal nicht gut aus! :-((
    Hat aber nichts mit Deinen fotografischem Talent zu tun.
  • Helga a.m.H. 22. August 2007, 18:44

    Das war das längste Gewitter mit Hagel und Sturmböen das ich mich zurückerinnern kann, brauche ich nicht alle Tage :-(((. Vor allem der Stromausfall war ärgerlich. Zum Glück war er nicht so lange, dass das mit dem WC ein Problem wurde, denn ohne Strom gibts ja bei uns hier kein Wasser :-///////. Finster wars wie mitten in einer Mondscheinnacht :-(((.

    Das es schon so herbstlich aussieht gefällt mir auch nicht wirklich, denn wir haben ja erst August. Heuer ist ja alles früher. Mit der (Wein-)Lese fangen wir in der Wachau auch schon am Wochenende an. Es gibt auch schon den ersten Stum den ich gestern verkostet habe ;-))))...

    Lg aus dem Marchfeld
    Helga
  • Arnd U. B. 22. August 2007, 10:35

    Du machst immer tolle Aufnahmen...nicht nur im Sonnenschein...LG Arnd
  • Petra.Schulz 21. August 2007, 20:42

    Schöne Naturaufnahme, gefällt mir trotz Regen sehr gut! Bei uns macht sich der Herbst - Gott sein Dank! - noch nicht bemerkbar. Aber man kann sich schon mal an den Anblick gewöhnen !
    LG Petra
  • Andreas Th. Hein 21. August 2007, 19:18

    Das Wetter spielt überall auf seine Weise verrückt.Im April war bei uns Hochsommer ,seit Mai nur noch Aprilwetter.So ähnlich wie auf diesem Foto sah es bei uns schon öfter aus.LG Andreas
  • Franz Gründer 21. August 2007, 18:12

    Wir haben das Gott sei Dank nicht so heftig dafür seit Wochen aber stetig. Wie heißt das geflügelte Wort? Nach Regen kommt auch wieder die Sonne.
    LG Franz
  • Sigrid Detemple 21. August 2007, 16:52

    Diesen Anblick sind wir im Saarland mittlerweile gewöhnt.Die einzigen,die sich darüber freuen sind die Schnecken:-(
    Übrigens hab ich erst überlegt,ob du hier einen Bach oder einen Weg fotografiert hast.
    lg Siggi
  • Elisabeth Hoch 21. August 2007, 13:19

    Ähnelt wirklich mehr einem Wasserlauf als einem Weg. Und den herbstlichen Eindruck gewinne ich bei uns auch schon. Womöglich auch eine Folge des warmen Frühstarts mit nachfolgendem Wachstumsstress.
  • Beate Und Edmund Salomon 21. August 2007, 9:44

    Das sieht aber nicht gut aus, da braucht man ja Gummistiefel.Aber trotzdem ist es eine gelungene Aufnahme von der miserablen Wettersituation und wir können sie uns im Trockenen vorm Monitor in Ruhe anschauen.
    Viele Grüsse Beate und Edmund
  • Véronique Soulier 21. August 2007, 8:29

    Send some in south of France it hasn't rain since months !! such a difference of climate in so few kilometers.. bye VS
  • Stefan Jo Fuchs 21. August 2007, 7:54

    eine regenstimmung nach maß - wenngleich nicht gerade gemütlich wirkend!
    schön aufgebaut, das bild...
    lg stefan
  • regineheuser 21. August 2007, 7:24

    Schon echtes Gummistiefelwetter........bei uns fallen auch schon die Blätter....was mir gut gefällt ist, dass der Weg so endlos wirkt oder soll ich besser Fluß sagen? ;o)))))))

    Liebe Grüße
    Regi
  • Lydia S. 21. August 2007, 6:47

    @Jo, über das ZU FRÜH des Frühlings hat aber keiner gemotzt... ;-)
    BEi uns hat es auch endlich etwas geregnet... nicht die Massen, aber es hat... *freu*...
    lg.
    lydia
  • Dieter Geßler 21. August 2007, 0:45

    Na mit zu wenig Regen kann ich mich nicht beklagen.
    Schönes Motiv und Beschreibung dazu
    VG Dieter