Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Korbine


World Mitglied, Dresden

Kommentare 2

  • Korbine 18. März 2012, 1:49

    werde ich berücksichtigen. DANKE ;)
    Leider ist die Zeit solche Hunde zu treffen, bei mir eher zwischen 14-18 Uhr... aber gerade hier hätte ich einfach deinen Rat befolgen können
  • Andi Brüns 17. März 2012, 23:14

    Wenn du die möglichkeit hast dich frei zu bewegen, Versuche starke Schlagschatten zu vermeiden. Die Sonne wirft ein sehr großen Schatten durch das Ohr auf den Kopf, was nicht so schön aussieht.
    Da das Fell so schön glänzt, wäre es schade. Am besten mit der Sonne im Rücken, dann sind die Schatten auf der Rückseite des Hundes und stören nicht. Aber Vorsicht vor deinem eigenen SChatten im Bild.

    Bei diffusem Licht (Wolkig und bedeckt) gibt es keine starken Schatten und man kann Seitenlicht (Streiflicht) schön verwenden. Auch morgens und Abends gibtz es schönes warmes Licht, Mittags ist es sehr grell und unschön. Man kann zwar an der Lichtstimmung was ändern, aber nicht an den Kontrasten zwischen Schatten und Sonne.

    Gruß Andreas

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Hunde
Klicks 221
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 400D DIGITAL
Objektiv Canon EF 100-300mm f/5.6
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 100.0 mm
ISO 200