Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Dämmerung mit Baum

Dämmerung mit Baum

991 19

Kai Hormann


Free Mitglied, Lübbecke ( Kreis Minden Lübbecke )

Dämmerung mit Baum

Man fragt sich nur, wie lange noch?

Wie fast jedes Jahr im Winter, sind auch diesmal wieder etliche Bäume im Großen Torfmoor der ( vermutlich mit Biosprit ) betriebenen Motorsäge zum Opfer gefallen.
Und nein, ich spreche nicht von Birken, sondern von jungen Eichen, Kiefern, Weiden, Erlen, etc.



Ich muss dies natürlich nicht verstehen, da ich kein Diplom-Biologe bin, aber ich finde es erwähnenswert, zumal auch ein Baum ( wie das Moor ) ein CO2 Speicher ist.

Gefahren wie Windbruch sollte ein Besucher eigentlich selbst abschätzen können, im Wald ist es ja auch nicht anders und dummerweise wächst ein, in 2 Min. gefällter Baum nicht in 2 Min. nach.


In Zeiten gestiegener Brennholz-Preise, mag sich dazu Jeder selbst seine Gedanken machen...

...vielleicht ist es aber auch alles ganz anders.
Wer weiß es ??

Großes Torfmoor, 07.02.2013

Kommentare 19

  • Mittelosteuropa-Entdecker 13. August 2014, 16:10

    Tolle Farbstimmung!
  • Heike J 12. März 2013, 23:44

    klasse Foto in schönem Licht und mit einem guten Bildschnitt

    Heike
  • Sten Vondrak 9. Februar 2013, 19:19

    naja aber da frage ich mich doch warum die alten abgestorbenen "bäume" im winter auch noch platt gemacht werden!!?? es sind auch, wie soll ich sagen IDIOTEN mit der motorsumse unterwegs, sobald eis da ist wird alles niedergemacht wo man rankommt auch wenn es schon längst abgestorben ist. das ist real.

    das hier z.b.
    TOT IM MOOR
    TOT IM MOOR
    Sten Vondrak
    sehr bedrohlich für das moor!! ja nee is klar.
  • Kai Hormann 9. Februar 2013, 18:36

    Danke für Eure Kommentare!

    Vielleicht sind diese ganzen Eingriffe wichtig und richtig.
    Ich bin selbst weder ein Moral-Apostel noch ist meine Umweltbilanz 100% ok.

    Ich kenne dieses Moor seit frühster Kindheit und weiß, wie es sich im Laufe der Jahrzehnte verändert hat, bzw, verändert wurde, Dies ist auch ein Grund dafür, weshalb ich ( und nicht nur ich ) Eingriffe, die nur sehr schwer wieder rückgängig zu machen sind, nicht immer blauäugig und kritiklos hinnehme.

    Natürlich werde ich auch weiterhin dort unterwegs sein ,aber meine Eingriffe beschränken sich auf Fußspuren und Stativ-abdrücke.

    Und noch stehen ja vereinzelte Bäume, wie z.B. diese 2 bösen, wasserverbrauchenden Birken, die aber einen Hochsitz verbergen...



    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß am und im Moor.

  • Tore Straubhaar 9. Februar 2013, 14:53

    Früher konnte sich solch ein Moor von selber bestätigen. Es mag dort Großsäugetiere, wie z. B. Auerochsen (heute ausgestorben) oder Wildpferde gegeben haben, die eine kleine Eiche einfach aufgefressen hätten....
    Ohne die Motorsäge gäbe es Dein Moor vermutlich bald nicht mehr. Die kleinen Bäume würden wachsen, sie würden dem Moor das Wasser entziehen...
    Das Laub der großen Bäume flöge in das Moor, es könnte sich Humus weiter im Moor bilden, auf dem wieder kleine Bäume Fuß fassen könnten...

    Wie Ulrich Martin..., das Fällen der kleinen Bäume wird vermutlich eine landschaftspflegerische Maßnahme gewesen sein, ohne die es Dein Moor in ein paar Jahren nicht mehr gäbe. Und wenn ich mir Dein Bild so ansehe, dann wäre das doch sehr schade!

    Viele Grüße von Tore
  • Babuschek 9. Februar 2013, 11:34

    Für meinen Geschmack paßt dieser einzelne Baum (gut, dass er noch steht) sehr gut in den Bildaufbau. Ein guter Ankerpunkt. Nebenbei gefallen mir Farben und Stimmung wie immer sehr.
    Gruß Christian
  • Nikonus 9. Februar 2013, 11:15

    Ich verstehe auch so vieles nicht aber von Fotos mas ich mir an das zu tun.Mich stört der Baum er wirkt wie ein Fremdkörper und nimmt der Weite etwas indem sonst fantastischen Bild die Wirkung.
    LG.Rudi
  • Raimund Samerski 9. Februar 2013, 10:35

    Ganz feine Arbeit !
    LG Raimund
  • Sonja Kett 9. Februar 2013, 9:10

    deine Zeilen lassen einen nachdenklich werden
    dennoch deine Aufnahme ist klasse - mit einer enormen Tiefenwirkung und herrlichen Farben!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Sonja
  • Andrea Potratz 9. Februar 2013, 8:56

    Ein geniales Bild.
    Der Bildaufbau, die Perspektive, die Farben, die Spiegelung sind einfach toll.
    Ein Bild, dass ich mir gern anschaue.
    Deine Worte sind nur zu wahr und bringen hoffentlich einige Menschen mal zu Nachdenken.
    Aber wahrscheinlich nicht die Richtigen, ich denke, die wollen davon nichts wissen und ignorieren es.
    LGAndrea
  • Noomi 9. Februar 2013, 7:09

    Wunderschön! LG
  • knipser klaus 9. Februar 2013, 7:01

    klasse die tiefe perspektive, wunderbare feine wolken,- lichtstimmung liegt über der landschaft, sehr gelungen die spiegelung im wasser

    lg störtebeker
  • Martel B`Tann 9. Februar 2013, 6:13

    Ein wirklich schönes Landschaftsbild.Tolle Farben!
    Ich finde Bäume schützens Wert deswegen dürfte man wen es nach mir ginge nur mit Sondergenehmigung Abholzen ,jeder Baum ist Leben!.
    Gruß Martel
  • heiko scharf 8. Februar 2013, 23:57

    ganz große Klasse das Bild sowie deine Gedankengänge

    vg Heiko
  • Jens La. 8. Februar 2013, 23:30

    Brilliant!
    Gruß, Jens

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 991
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 17-40mm f/4L
Blende 13
Belichtungszeit 1/10
Brennweite 20.0 mm
ISO 100

Gelobt von

Öffentliche Favoriten