Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

-bk-


Pro Mitglied, Wremen

Da treibt noch nichts...

...während im Hintergrund bereits die Forsythien munter blühen, tut sich an den Kopfweiden noch rein gar nichts. Das kann sich nach dem nächsten dicken Regenschauer sehr schnell ändern.

Kommentare 10

  • GeWo 23. April 2013, 14:44

    Bei uns treibt da mal noch gar nichts.

    LG Gerd
  • RKPictures 21. April 2013, 21:53

    Was immer besonders blöd ist, wenn man, wie ich, zu spät kommt ... dass man schon wieder der guten Daggi in allem Recht geben muss ;)

    Aber, wie wir ja wissen: wo sie Recht hat, hat sie eben Recht.

    Was mir zusätzlich spontan eingefallen ist: witzigerweise komme ich mir vor, als würde ich von Ihnen beobachtet - und nicht umgekehrt; irgendwie ein wenig wie in "Day of the Triffids", oder ?

    Grüße,
    Ralf
  • Starcad 21. April 2013, 19:11

    Das ist eine faszinierende lebendige Hecke aus den Kopfweiden. In so einer Form habe ich das noch nicht gesehen. Das gefällt mir und dein Foto ist ebenso schön!!!!
    LG Marc.
  • Sindbad48 21. April 2013, 14:24

    ... solch einen geflochtenen Knüppelzaun an lebenden Stämmen hab ich noch nie gesehen. Sieht stark aus. Schöne Aufnahme !
    ... und bitte noch mal, wenn die Weiden ausgetrieben haben... :-)

    *LG,Frank*
  • Jenno W. 21. April 2013, 13:13

    So eine Konstruktion sieht man nicht alle Tage.
    Ein feines Motiv mit sehr schönen Schärfeverlauf!!
    LG Jens
  • Sanne - HH 21. April 2013, 6:54

    das Motiv ist ja schon mal gut...in dieser Kombunation habe ich solche Zäune auch noch nicht gesehen...der Schärfenverlauf bis zum Haus...paßt..Sanne
  • PasstheHat 21. April 2013, 3:33

    Geduld, in ein paar Tagen ist es soweit. Meine Nase spürt es schon...Heuschnupfen.
    Klasse Perspektive, auch ohne Blüten und Grün.
    Peter
  • Monue 20. April 2013, 23:19

    Die Forstythien treiben's also schon bunt während die Kopfweiden sich noch etwas schüchtern zurückhalten... aber auch die werden noch ausschlagen... ;o)
    Bei uns hat die Natur heut' ihren ausgiebigen Regen erhalten nach den heissen und trockenen Tagen der letzten Woche und es ergrünt zusehends...
    Ansonsten wie Daggi, ich finde diese außergewöhnliche Umzäunung sehr schön und den Schärfeverlauf auch prima! :o)
    LG Moni
  • Feenharfe 20. April 2013, 23:01

    P.S. Sehr gelungener Schärfeverlauf!
  • Feenharfe 20. April 2013, 23:00

    Das ist das Paradoxe...es war lange kalt und dunkel, jetzt hat man etwas Sonne...und vergißt, daß alles viel zu trocken ist mittlerweile..

    Wenn sie erstmal austreiben, kann man wieder staunen, wie schnell es dann grünt! Und da wäre es doch schön, wenn Du dann auch das entsprechende Bild liefern könntest...sozusagen als Fortsetzung;-)

    Ich mag diese Umzäunungen so gern, Kopfweiden sowieso, aber in dieser Kombination sah ich es noch nie...

    Liebe Grüße
    von Daggi

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Flora & Landschaft
Klicks 410
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 17-85mm f4-5.6 IS USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 73.0 mm
ISO 125