Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.360 17

Christoph Breithaupt


Free Mitglied, Offenburg

crash

irgendwie stehen sehr viele feuerwehrleute unnütz am unfallort....

Kommentare 17

  • Marco Bastian 24. Oktober 2010, 23:09

    Also was man hier wieder sieht is schon traurig finde ich 7 Führungkräfte sind im inneren kreis geht mal garnet aber meisten is es so ich bin neugierig der eine kann ja mehr sehn und wissen wie ich.

    Was auf keinen fall geht auch der Rettungsdienst hat im RTW NEF auch im NAW einen Einsatzhelm im Fahrzeug für seine Besatzungen sogar im RTH hier bei uns sind welche drinn. Klasse sache noch der FF Kollege wo auf dem rücksitz sitzt mit jeans und turnschuhen sorry aber da ging es einem wohl wieder net schnell genung geht ma garnet aber super aufgenommen das bild perfekt für lehrgänge wie man es auf keinen fall machen soll.
  • Siggi Lang 7. Dezember 2006, 11:34

    der maschinist und der feuerwehrmann im fahrzeug keine ordentliche schutzkleidung und das erschreckende wo ist der brandschutz?!!!!

    aber ansonsten eine übliche situation man muss sich ja nur mal die streifen auf den helmen anschauen

    siggi
  • Phillipp Gründel 3. August 2006, 20:22

    die beiden "gaffer" im hintergrund können genausogut angehörige oder ersthelfer sein. ihr interpretiert alle wie die weltmeister ohne dortgewesen zu sein.

    lg, phillipp
  • Tobias Wiesner 9. Dezember 2005, 22:55

    Viele Blinde die vom Licht reden!!!
  • Holger Peterlein 21. September 2005, 18:45

    Auch wenn vielleicht einige Feuerwehrleute "Unnütze" rumstehen, habe sie aber eine Berechtigung an der Unfallstelle zu sein, nicht aber die beiden Gaffer im Hintergrund!
    Das sind die Jenigen, welche die meisten Gefahrenmomente noch zusätzlich für die Retter provozieren!

    MG Holger aus Jena
  • Florian Hake 11. August 2005, 12:35

    Hallo zusammen,
    also wer sagt das die Feuerwehrleute da nur unnütz rumstehn hat betimmt unrecht, es sieht vielleicht so aus als wenn es so seih aber sie werden nach dem Einsatz sicher nochmal gebraucht um aufzuräumen oder um den rettungsdienst zu unterstützen beim rausholen. Wir bekommen bei uns z.B beigebracht das nur die am Fahrzeug stehen die auch in diesem moment wirklich etwas tun damit halt diese Vorurteile nicht entstehn.
    Davon mal abgesehn ist der Kamerad mit seiner Privathose auch nicht gerade ein gutes Beispiel!!!
    Und was mir im nachhinein aufgefallen ist, haben die Leute die da rumstehm fast alle rote Streifen am Helm.
    Lg Flo
  • Carsten Muschik 8. August 2005, 14:10

    @ Heike: Bei aller Liebe, aber hier stehen einfach mindestens 7 Mann ohne Tätigkeit im Nahbereich. Die sollen ja nicht nach Hause fahren, sondern einfach mit einem Abstand von 5-10 Metern am Fahrzeug warten und auf weitere Weisung hin dann eingreifen. Das kann man auf diesem Bild sehr gut beurteilen auch ohne dabei gewesen zu sein. Meine Erfahrung sagt mir, das dies hier auch so ist. Warum ich das weiss? Weil es an fast allen Einsatzstellen so ist, auch an denen, an denen ich in den letzten Jahren mitgewirkt habe. Da wo es nicht so war, war ein viel ruhigeres Arbeiten möglich. Diese Disziplin muss man einfach seiner Mannschaft langsam anerziehen.
  • Oliver Sa 7. August 2005, 20:40

    liebe Foto-Kollegen - richtig ein Urteil über diese Situation sollte sich erst erlauben wer da schon mal dabei war - ich glaube nach 20 Jahren in einer mittelgrossen Feuerwehr mit ca. 150 Einsätzen pro Jahr erlaube ich mir das.

    Grüsse
  • Carsten Muschik 7. August 2005, 16:52

    @ Falk: Du hast vollkommen Recht. Dies ist ein Foto-Forum und keines der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Aber der Titel des Bildes regt diese Diskussion schon an. Ausserdem habe ich ausdrücklich darauf hingewiesen, daß diese Mängel nicht so gravierend sind und die Kameraden in anderen Punkten ja wirklich professionell hier gearbeitet haben. Aber ein Kommentar, der dieses Verhalten als absolut korrekt wiederspiegelt ("Sollen sie sich ne Pause eintragen?") ist mindestens ebenso fehl am Platz. Dann schweig doch einfach zur Diskussion!

    Gruß

    Carsten (RA seit 16 Jahren, BF seit 10 Jahren, davon einige Zeit in der Ausbildung)
  • Carsten Muschik 7. August 2005, 12:53

    @ Falk: Deinen Kommentar solltest Du Dir vielleicht selber mal zu Herzen nehmen. Es sind und bleiben eindeutig zu viele im "inneren Kreis". Der Rettungsdienst bleibt auch bei Stillstand seiner Arbeiten in diesem Kreis. Aber auch wenn gerade am Fahrzeug gearbeitet wird reichen 3 Feuerwehrmänner am Fahrzeug. Nach modernen Strategien hält sich der Rest mit mindestens 5 Metern Abstand zum Objekt auf. Niemand will die Kameraden auf dem Bild nieder machen denn die Öffnung des Fahrzeuges und die Sicherung von Schnittstellen scheint professionell erfolgt zu sein. Aber die angesprochenen Punkte kann man definitiv verbessern. Leider ist aber Kritikfähigkeit bei deutschen Feuerwehren nicht gefragt, daher machen wir auch noch in 20 Jahren die Fehler von heute!
  • Christian Pöcher 7. August 2005, 10:19

    @F.F.otokunst
    Ja dem kann ich nur zustimmen, erst mal selber dabei sein und dan kommentare dazu abgeben.
  • Carsten Muschik 6. August 2005, 23:36

    Man sollte Einsätze im Nachhinein sich all zu sehr kritisieren und zerlegen aber hier sind eindeutig zu viele Wehrmänner im sogenannten "inneren Kreis". Das bringt Unruhe unter den Helfern und vor allen Dingen für den Eingeklemmten. Außerdem erhöht es die Unfallgefahr. Weiterhin haben nicht alle im Gefahrenbereich ihr Visier unten. Wer einmal die Verletzungen durch einen geplatzten Hydraulikschlauch gesehen hat, der wird diese Anmerkung verstehen. Von anderen Kleinigkeiten (z.B. nicht komplette Ausrüstung) will ich nicht weiter reden. Trotzdem ist dies ein gelungenes Foto. Für die Schulung eignet es außerdem noch sehr gut!
  • Oliver Sa 6. August 2005, 22:24

    ... meine Rede ;-)
  • SX 6. August 2005, 22:11

    Na dann ... war's wohl doch unnütz.
  • Christoph Breithaupt 6. August 2005, 21:07

    ...ein feuerwehrkommandant hat mich nach der veröffentlichung gefragt ob er das foto haben kann, für ne schulung, als paradebeispiel wie einsätze vorort nicht! aussehen sollen. hat mich schon nachdenklich gemacht, weil ich gerne viele einsatzkräfte im bild zeigen möchte...