Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

aspectus


Pro Mitglied

...C.O.O.L...

......Sommer, Sonne und ein eigener Pool!!!!

- Braunbär in der Wilhelma Stuttgart -

Schönes Wochenende allen meinen Freunden und Besuchern!!!
.-.-.-.-.-.-.-.-.
Der Braunbär (Ursus arctos) ist eine Säugetierart aus der Familie der Bären (Ursidae). Er kommt in mehreren Unterarten – darunter Europäischer Braunbär (U. a. arctos), Grizzlybär (U. a. horribilis) und Kodiakbär (U. a. middendorffi) – in Eurasien und Nordamerika vor.

Als eines der größten an Land lebenden Raubtiere der Erde spielt er in zahlreichen Mythen und Sagen eine wichtige Rolle, gleichzeitig wurde er als (zumindest vermeintlicher) Nahrungskonkurrent und potenzieller Gefährder des Menschen vielerorts dezimiert oder ausgerottet. So gibt es in West- und Mitteleuropa nur mehr Reliktpopulationen. Innerhalb des deutschen Sprachraums lebt nur in Österreich dauerhaft eine kleine Gruppe, in anderen Regionen des Alpenraums wandern gelegentlich Exemplare umher.
Das Fell der Braunbären ist üblicherweise dunkelbraun gefärbt, kann aber eine Vielzahl von Farbschattierungen annehmen. Die Variationen reichen dabei von gelb- und graubraun über verschiedene Brauntöne bis fast schwarz. Tiere in den Rocky Mountains weisen oft ein weißgrau gesprenkeltes Oberfell auf, dieser gräulichen (engl. „grizzly“) Färbung verdankt die Unterart der Grizzlybären ihren Namen. Das Haarkleid der Braunbären ist generell durch ein dichtes Unterhaar charakterisiert, die Deckhaare sind lang. Das Fell ist jahreszeitlichen Veränderungen ausgesetzt, das für die kalten Monate angelegte Winterfell ist dicht und rau und erweckt einen zotteligen Eindruck.

Kommentare 23

  • Ebert Harald 11. August 2010, 13:04

    herrlich,VLG Harald
  • Omar Wolocha 16. Juli 2010, 20:33

    das kühle Nass...lechz ;-)))
    der beste Platz bei dieser Hitze...
    cooles Foto, klasse Schärfe,
    lg Omar
  • Brigitte Kosch 14. Juli 2010, 8:46

    Sehr schöne Bildgestaltung, natürliche Farben und einen coolen Eisbären.
    lg brigitte
  • Hardy1962 12. Juli 2010, 11:40

    Klasse Aufnahme

    LG
    Gerhard
  • Elfie W. 12. Juli 2010, 8:31

    was für ein schöner Moment, ganz toll gemacht Renate!
    Danke für diese guten Informationen dazu.
    LG Elfie
  • Gisela Hansen 11. Juli 2010, 22:21

    Wow, hat der das gut++++
    Gruß Gisela
  • Mathias.W 11. Juli 2010, 19:58

    Ein lieblicher Kerl so scheinta möcht ihm aber trotzdem nicht zu nah kommen
    Im richtigen Augenblick abgedrückt
    lg Mathias
  • Stephanie-1407 11. Juli 2010, 19:15

    Na den hast du ja wirklich ganz toll abglichtet. Der schaut auf dem Bild total niedlich aus.
    Er ist wirklich zu beneiden mit seinem eigenen Pool ;-)
    LG
    Stephnaie
  • Rudolf A. 10. Juli 2010, 23:52

    ja so ne abkühlung tut nicht nur den bären gut bei diesem schönen wetter :-)
    sehr schön !
    lg rudolf
  • Traudel Clemens 10. Juli 2010, 23:52

    Die Bären sehen so possierlich aus und sind gleichzeitig recht gefährlich, wenn man ihnen zu nahe kommt. Das Wasser und sogar das Fische jagen und fangen mögen sie sehr gerne.
    Eine schöne Aufnahme hast Du hier gezeigt.
    LG Traudel
  • Erich Martinek 10. Juli 2010, 23:13

    Eine KLASSE Aufnahme und ein sehr interessanter Text !
    Schnitt, Licht und Schärfe optimal.
    LG Erich
  • Margot D. 10. Juli 2010, 22:13

    er genießt es
    lg margot
  • carinart 10. Juli 2010, 17:18

    Man kann ihn nur beneiden! Du hast uns allen in seinem Namen prächtig aus der Seele gesprochen!
    L.G. Karin
  • Gisi Ki. 10. Juli 2010, 17:05

    Sehr schöne Aufnahme,
    so würde ich jetzt auch gerne plantschen.
    LG Gisi
  • KHMFotografie 10. Juli 2010, 16:53

    ein wunderschönes Portrait, mit einer fantastischen Schärfe, sehr, sehr gut+++++

    auch ich wünsche Dir, ein schönes We.....

    vLG, kalle