Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alexis Bartmann


Free Mitglied, Freiburg

Coober Pedy

Ein Ort mit 2´600 Einwohnern, der nur aus Hügeln und Löchern besteht. Hier gibt es mindestens 50 Opal-Shops, was in der Relation genauso unverhältnismäßig ist wie GBR-Reeftrip-shops in Cairns. Ende April waren die Temperaturen erträglich, aber im Sommer wird es hier so heiß, dass die Wohngebäude tief in den Fels gegraben werden. Wir haben zwei Nächte hier verbracht, eine in einem Underground Hostel und die zweite auf einem unterirdischen Campingplatz (eine Höhle). Wir haben zwei unterirdische Kirchen besucht und ein wenig Opaltourismus betrieben, und dann gings weiter, nächster Halt Uluru.

Kommentare 2

  • Pandora S. 22. Mai 2007, 10:30

    Da wollte ich eigentlich auch mal hin, hab´s aber nie geschafft.
  • Wolfgang Kölln 21. Mai 2007, 22:25

    Ein schöner Ausblick von dort oben auf diesen "schrägen" Ort; dort haben wir auch gestanden. Aus unseren beiden Fotos könnte man glatt ein Panorama machen.... ;-)
    Gruß Wolfgang