Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Zwecke


Pro Mitglied, Meiningen

Concorde

Gesehen in Sinsheim beim Start.

Die Aérospatiale-BAC Concorde 101/102 (von lat. concordia „Eintracht, Einigkeit“) war ein von der französischen und britischen Luftfahrtindustrie auf Basis eines Regierungsabkommens vom 29. November 1962 gemeinsam entwickeltes Überschall-Verkehrsflugzeug, das maximal Mach 2,04 (2330 km/h) erreichte. Sie war eine Parallelentwicklung der sowjetischen Tupolew Tu-144.

Die Concorde wurde nach 15-jähriger Entwicklungszeit 1976 in den Liniendienst gestellt, bis zum Unglück 2000 kam es in ihrer 27-jährigen Dienstzeit nie zu größeren Unfällen oder Problemen. Sie galt als „Königin der Lüfte“. Die Zelle wurde von Aérospatiale (heute EADS) und der British Aircraft Corporation (heute BAE Systems) entwickelt und gebaut, das Triebwerk Olympus 593 von Rolls-Royce (Bristol-Siddley) und SNECMA. Die Flugzeit über den Atlantik betrug etwa 3 bis 3,5 Stunden, die Flughöhe lag bei 15 Kilometern nach dem Start und stieg danach sukzessive auf 18 km.

Technische Daten der Concorde:
Triebwerke: vier Rolls-Royce/SNECMA-Olympus-593-Mk-610-Turbojet-Triebwerke mit Nachbrenner von jeweils 19.312 kp 4 x 189,39 kN = 757,56 kN und installierter Schubumkehr
Fahrwerk: Hauptfahrwerk von Messier-Hispano mit Zwillingsrädern sowie Dunlop-Carbon-Scheibenbremsen mit SNECMA-SPAD-Antiblockiersystem-Einheiten
Höchstgeschwindigkeit: Mach 2,2 - entspricht 2690 km/h in 20.000 m Höhe (ü. d. Meer) und 2336 km/h in 15.000 m Höhe
Reisegeschwindigkeit: 2.179 km/h
Flughöhe: bis zu 18.000 m
Reichweite bei maximaler Beladung: 6667 km
Leermasse: 78.900 kg
Maximales Startgewicht: 185.000 kg
Maximales Landegewicht: 111.130 kg
Spannweite: 25,50 m
Länge: 62,10 m
Sitzplätze (British Airways): 100
Tankvolumen: 119.500 Liter
Kraftstoffverbrauch: 25.680 Liter/h
Startstrecke: 3600 m
Landestrecke: 2200 m

Das Ende:
https://www.youtube.com/watch?v=GN2d2AT_13M
Alle Bilder aus dem TechnikMuseum Sinsheim seht Ihr unter:
http://horst-zwerenz.magix.net/meine-alben/!/oa/2643265/

Kamera-Hersteller: Canon
Kamera-Modell: Canon EOS 400D DIGITAL
Objektiv: EF-S18-55mm f/3.5-5.6
Aufnahmedatum: 2007-02-15 11:07:59 (keine Zeitzone)
Brennweite: 37.0mm
Blende: f/8.0
Belichtungszeit: 0.0080s (1/125)
ISO: 100
Belichtungsabweichung: keine
Weißabgleich: auto
Blitz ausgelöst: nein (erzwungen)
Ausrichtung: normal
Farbraum: sRGB
GPS-Koordinate: undefined, undefined


Blick über Sinsheim...
Blick über Sinsheim...
Zwecke

Kommentare 61

  • Zwecke 21. Januar 2015, 16:54

    Danke Tino :-)
    LG Horst
  • T Laubi 21. Januar 2015, 15:20

    Du Glückspilz
    hast die Legende vor die Kamera bekommen !
    Schön erwischt und der Text dazu,
    Klasse !

    LG Tino
  • Zwecke 5. März 2014, 7:58

    Dankeschön Gottftied :-)
    LG Horst
  • Gottfried S. 22. August 2013, 19:29

    Eine wunderschöne ganz starke Aufnahme

    lg
    Gottfried
  • Zwecke 14. Juli 2013, 13:50

    Danke Günter, es stimmt, man muss viel Zeit mitbringen, um die gesamte Technik zu besichtigen.
    LG Horst
  • Günter Mahrenholz 12. Juli 2013, 17:29

    War vor etwa 11 Jahren in Sinsheim zu einer Messe und habe damals etwas Zeit für einen Museumsbesuch abgeknappst, sehr interessant und viel zu kurz der Besuch.
    Die Concorde gut zum Fliegen gebracht - noch dazu ganz umweltfreundlich.

    VG Günter
  • Zwecke 1. Oktober 2012, 20:02

    @Carin,Vitoria und Armin: Herzlichen Dank für eure Anmerkungen.
    @Armin: Du hast da einen wunden Punkt angesprochen, dem ich aber uneingeschränkt zustimme.
    LG Horst
  • Armin Leitner 29. September 2012, 22:53

    Oft gesehen. Orly, New York, London.
    Captain Trubshaw Chef der Britischen Concord hatte keine Landeerlaubnis für Heathrow. Grossbritannien machte zwar Versuchsflüge an der Südküste, aber LHR war tabu.
    Ich arbeitete damals in einem Hotel auf der Bath Road,
    mit Blick zur Landebahn Nord ( eine von 6 ? ) und damals konnten wir die Funksprüche mithören.
    Captain Trubshaw schlief in dem Hotel und erwähnte nur, morgen früh um 7 h sollten wir am Zaun des Flughafens stehen, der parallel zur Bath Road verlief, direkt daneben und nur ca.300 m vom Hotel-Haupteingang.

    Nächsten morgen landete die Concorde um 7 Uhr "Mayday, mayday ..." und öffnete somit Heathrow als Verkehrspunkt für die Concorde. Für den schlimmsten Kerosinvertilger seiner Zeit. Captain Trubshow zeigte birtischen Humor, Pioniersgeist, Größe, Mut.
    So schön sie auch anzusehen war, mit ihr zu fliegen war unter Niveau, eng, laut, der Verbrauch ein menschenverachtender Hohn, der Lärm unerträglich.
    Aber Du zeigst eine große Erinnerung an diesen eleganten Vogel.

    LG - Armin
  • Vitória Castelo Santos 12. Februar 2011, 18:35

    Ein sehr schönes Motiv und Photo!
    LG Vitoria
  • Carin St. 29. August 2010, 23:36

    Leider konnte ich dieses faszinierende Flugzeug so nie fotografieren.
    Ich habe sie in Sinsheim vor 3 Wochen bewundert!
    Kompliment zu diesem fantastischen,beeindruckenden Foto!
    Liebe Grüsse,Carin
  • Zwecke 5. Februar 2010, 8:13

    @erich und andy: dankeschön.
    lg horst
  • mobilteam 3. Februar 2010, 22:36

    Spitzenaufnahme

    Grüße Andy
  • Erich Ruck 10. Januar 2010, 20:09

    Sehr gute Arbeit mit passendem Hintergrund.
    Gruss Erich
  • Zwecke 22. Juli 2009, 9:13

    bikenpreusse und robert: dankeschön für eure anmerkung.
    lg horst
  • RobeRies 21. Juli 2009, 18:26

    Da hast du aber zimlich wegretuschiert.

    Sehr sehr gutes Bild.

    LG Robert