Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Cola on the rocks

Cola on the rocks

273 8

Michael Rohde


Free Mitglied, Kreuztal

Cola on the rocks

Aufgenommen wurde das Bild mit einer Kodak DC 280 im Makrobereich. Da diese Kamera keinen externen Blitzanschluss hat, habe ich mit einer 500-Watt-Halogenleuchte indirekt beleuchtet, doch ohne Blitz wurde das Bild zu dunkel und auch die Wassertropfen kamen ohne Blitz nicht gut zur Geltung. Leider wurde durch den Blitz ein störender Lichtreflex auf der Banderole erzeugt, der auch durch Kippen der Kamera nicht wegzubekommen ist. Gibt's da noch Tricks, oder hilft da nur eine bessere Kamera mit externem Blitzanschluss? Ach ja, die Wassertropfen kamen aus der Sprühflasche und das Eis waren Glasbruchstücke, damit es nicht wegschmilzt...

Kommentare 8

  • Hans Kirchmeyr 13. Juli 2001, 16:57

    Also ich find' die Flasche (also das "Model") an sich nicht so gelungen, vor allem der Verschluss ist hässlich - aber dafür kannst du ja nix. Vielleicht würd's etwas helfen, den Plastiksiegelrand vom Verschluss sauber zu entfernen? Grundsätzlich würde ich vom ästhetischen Gesichtspunkt her die Glas-Variante bevorzugen - es sei denn, du suchst wirklich eine Herausforderung... ;-)
  • Karl Vock 1 3. Juli 2001, 19:43

    Na so Missglückt ist das Bild nicht. Reizvoll ist der rote Hintergrund.
  • Anonyme Tüte 2. Juli 2001, 19:17

    mmmh, durstgrieg!

    Colatütchen
  • Tina Runge 2. Juli 2001, 19:15

    Hallo Michael,
    ich stimme mit den vorrednern überein das ein andersfarbiger hintergrund reizvoller wäre, leider kann man die eiswürfel auch nicht deutlicher unterscheiden (aber ist ja nciht dein fehler).
    gruß tina
  • Alfons Fries 2. Juli 2001, 18:23

    Das haut irgendwie alles nicht so recht hin.
    Die unterschiedlichen Rot's passen nicht zusammen. Du hättest einen andersfarbenen Hintergrund wählen sollen. Die Flasche steht schief. Sollte die Absicht sein, so steht sie nicht schief genug.
    dann ist das Foto unscharf
    Dann der Frontblitz. Das ist nicht so dolle..
    Durch die Begrenzung auf 130 KB ist es aber auch nicht einfach gute Qualität zu zeigen.
    Gruss Alfons
  • Heine Christiansen 2. Juli 2001, 17:58

    ...ups! beim Kippen meintest du ja Kippen wegen des Blitzlichts! `Tschuldigung! Der Photoshopspruch gilt aber diesbezüglich immer noch... :-)
  • Heine Christiansen 2. Juli 2001, 17:55

    Na ja, du hast selber die "Fehler" angesprochen! Hinzu käme noch der Hintergrund; das Bild sollte wohl durstig machen, frisch aussehen(?), ich denke aber, dass dies in einer anderen Umgebung - vielleicht im Freien?- besser zur Geltung käme. Bezüglich der Schieflage: hop, hop & hop! es lässt sich alles machen im Photoshop!! :-)
    Herzlich willkommen in der fc...
  • Karin Siegl-Aigner 2. Juli 2001, 17:54

    Erstmal: Willkommen in der FC!
    Das finde ich ja witzig...schau doch mal bei Peter Rohde "vorbei"...der hat vor einiger Zeit eine "Kleine Cola"-Serie gemacht.