Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

scubaluna


Pro Mitglied, Kriens

clear view

Sven hat es gestern mit "white wedding" vorgemacht und dazu sehr treffend beschrieben wie nah man der Verzweiflung ist, den richtigen Moment zu erwischen. Die freie Sicht auf diese Garnele verhinderten die Tentaklen der Anemone immer wieder erfolgreich. Doch es gab dann doch noch einen kurzen Moment indem alles "bewegungslos" war :o)

Sarasvati Anemone shrimp, Sarasvati Anemonen-Garnele (Ancylomenes sarasvati)
Divesite: Dauin/Dumaguete (Philippines) Januar 2013

transparent
transparent
scubaluna

gläsern
gläsern
scubaluna

Partner Shrimp (Periclimenes cf aesopius)
Partner Shrimp (Periclimenes cf aesopius)
scubaluna

Kommentare 17

  • Bettina Balnis 3. April 2013, 6:58

    Der ruhige einfarbige Untergrund zeichnet dieses Foto besonders aus. Das ist Dir gut gelungen. Ansonsten schliesse ich mich gerne den Vorrednern an

    Gruss Bettina
  • Pixelfänger 24. März 2013, 12:50

    Es tut mir gut zu lesen, dass ich nicht der einzige bin, der Schreikrämpfen nahe ist, wenn es darum geht, Schärfebereich und Garnele übereinander zu legen... Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass es dann meistens noch einen Taucher in der Nähe hat, der es fertig bringt, noch ein wenig Sand aufzuwirbeln, der sich dann als Wolke über die Anemone legt, wenn die Tentakeln die Sicht endlich freigeben oder die Garnelen nicht mehr umherhüpfen.

    Der Schärfeverlauf und das Verschmelzen mit dem Hintergrund gefallen mir hier gut. Witzig ist ja der Blick der Garnele, der mir ein wenig mürrisch scheint.

    LG, Dominik
  • L.O. Michaelis 19. März 2013, 22:37

    Tja, da kann ich wohl nichts mehr Neues beitragen. "Unfotografierbares" trifft es doch sehr gut. Die leicht Unschärfe auf dem Auge ist mir auch aufgefallen, dachte auch schon, ich müsste mir einen neuen Monitor zulegen.
    Wie auch schon beim Sven geschrieben, sagen mir diese extremen Unschärfeverläufe nicht so sehr zu. Das ist m.E. der Nachteil, den man sich mit den Vorsatzlinsen bzw. extremen Vergrößerungen erkauft. Ist aber sicher Geschmackssache und scheint die meisten Rezensenten nicht zu stören.
    Gruß
    Lars
  • Nina7000 19. März 2013, 20:19

    Dieses transparente Kunstwerk der Natur hast Du sehr gelungen abgelichtet. Ich mag die zarten Farben und besonders gefallen mir die Augen, die den Blick auf sich lenken.
    Eine klasse Aufnahme!
    LG Nina
  • Thomas Brüning 19. März 2013, 19:20

    Eine unglaubliche Nähe! Die punktuelle Schärfe bringt viel Spannung!
    LG Thomas
  • Rainer Pastari 19. März 2013, 19:19

    Hut ab - ich würde sowas Zartes glatt übersehen. Geschultes Könnerauge halt. ;-)
    Noch einen schönen Abend
    HG und ciao ~ Rainer
  • Urs Scheidegger 19. März 2013, 16:45

    Transparents auf hohem Level!
    Die angesprochenen kleinen Mängel wurden schon erwähnt, da braucht es meinen Senf nicht auch noch.. :-)
    Mir gefällts

    Gruss Urs
  • Reinhard Arndt 19. März 2013, 13:09

    Sven hat dein Foto sehr zutreffend rezensiert. Die Schärfeproblematik ist mir auch aufgefallen, aber das wurde ja u.a. von Eberhard schon angesprochen.
    LG
    Reinhard
  • snapshot21 19. März 2013, 11:06

    Bemerkenswerte Leistung unter den genannten Umständen ein so filigranes Wesen in dieser Qualität abzulichten. Ist sicher alles andere als leicht, nicht nur im fotografischen sondern auch im "taucherischen" (blödes Wort) Sinne :o).
    Ciao Christiane
  • Christian Schlamann 19. März 2013, 10:43

    Den Schärfepunkt hast du (fast?) perfekt gesetzt! Die geringe Tiefenschärfe gefällt mir sehr gut! Ein sehr schönes Foto von einem schwierigen Motiv!
    Gruß Christian
  • Winfried Niepelt 19. März 2013, 10:40

    Oh ja,
    gefällt mir.
    Die sind nicht einfach abzulichten.
    Oft wirkt der Kopf verschwommen und beide Augen gleichzeitig scharf zu bekommen ist auch nicht so einfach.
    Hier mal von der Seite aufgenommen:
    Klare Sache!
    Klare Sache!
    Winfried Niepelt

    Gruß Winfried
  • scubaluna 19. März 2013, 9:08

    @eja: Nein du hast keine Knick in der Optik :o)
  • Angela Höfer 19. März 2013, 9:07

    ein filigranes kunstwerk der natur
    ausgezeichnet gezeigt

  • eja 19. März 2013, 8:49

    Ein weiteres Beispiel für die Serie "ich fotografiere Nichtfotografierbares". Schon das hat meinen höchsten Respekt. Die Augen optisch durch die punktuelle Helligkeit als Blickfang herausgestellt - da gehe ich mit Sven. Aber die Schärfe auf den Augen bleibt ein wenig hinter der auf den Vorderbeinen zurück (hab ich nen Knick in der Optik??; s. Vorbemerkungen) - aber das ist Klagen auf hohem Niveau.
    Grüße vom Eberhard
  • Sigrid E 19. März 2013, 8:00

    Ein Meeresbewohner, den man erstmal entdecken muß!!! Sehr schön die Schärfe auf das Auge gelegt und fein der Verlauf nach hinten!!!
    LG
    Sigrid
  • Bianca Dunkel 19. März 2013, 7:57

    Guten morgen Reto, na das ist ja ein Hingucker am Morgen. Wie du schon schreibst, man brauch viel Geduld und natürlich auch ein wenig Glück. Diese filigrane, durchsichtige Garnele hast du perfekt abgelichtet. Der Focus (man schaut hier als 1tes im Bild auf das Auge) ist auf dem Auge und sonst kann man sich nur den detalierten Anmerkungen von Sven anschliessen. Einfach toll. Schönen Tag noch, vg. Bianca & Michael
  • Sven Hewecker 19. März 2013, 7:49

    ..... da habe ich doch auch noch das eine oder andere Bild von.... vielleicht sollten wir wirklich mal eine 'Großserie' anfangen ..... ;o)))
    Die feinen, transparenten und zarten Details hast Du gut herausgearbeitet, die Schwierigkeiten, ansprechende Bilder von diesen kleinen Schönheiten zu erstellen, sind jedem hinlänglich bekannt, der es selber schon einmal versucht hat ;o))
    Mir sagen die Pastelltöne des Untergrundes zu, der leichte Schatten von den Beinchen darauf ( Blitz mal wieder von links ), und der Schärfeverlauf über dem Garnelenkörper. Als Blickfänger-> die strahlenden Augen des Tieres.... haste gut hinbekommen.
    LG aus HH
    SVEN

Informationen

Sektion
Ordner UW Philippinen
Klicks 722
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera E-5
Objektiv OLYMPUS 50mm Lens
Blende 11
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 100.0 mm
ISO 200